1. Startseite
  2. Lokales
  3. Northeim
  4. Northeim

74 Aussteller präsentieren sich auf der Berufsfindungs-Messe in Northeim

Erstellt:

Von: Axel Gödecke

Kommentare

Viel Information zu Berufen und Ausbildungen gibt es beim Berufs-Info-Markt, der in diesem Jahr wieder stattfindet. Hier ein Bild aus dem Jahr 2019.
Viel Information zu Berufen und Ausbildungen gibt es beim Berufs-Info-Markt, der in diesem Jahr wieder stattfindet. Hier ein Bild aus dem Jahr 2019. © hubert jelinek

Der Berufs-Info-Markt in Northeim startet nach zweijähriger Coronapause wieder am 24./25. Juni in der BBS 2.

Northeim – Welche Ausbildungs- und Berufsperspektiven gibt es nach dem Schulabschluss? Diese Frage beschäftigt viele junge Menschen. Der 42. Berufs-Info-Markt in Northeim soll bei der beruflichen Orientierung helfen. Er findet am 24. und 25. Juni statt.

Nach einer zweijährigen coronabedingten Pause geht der Berufs-Info-Markt dieses Jahr wieder an den Start und wird erstmals federführend vom Landkreis Northeim ausgerichtet, begleitet von den Kooperationspartnern Kreis-Sparkasse Northeim, Agentur für Arbeit, Kreishandwerkerschaft und den Berufsbildenden Schulen II (BBS) Northeim. Die BBS II stellen wie schon in der Vor-Coronazeit die Räume für die Berufsmesse zur Verfügung.

Ziel der Messe sei, dass junge Menschen einen Überblick über die vielfältigen Möglichkeiten von Ausbildung, Studium und Beruf in der Region Südniedersachsen bekommen. Bei insgesamt 74 Ausstellern könnten sich alle Interessierten informieren und sich mit ihren Fragen an kompetente Ansprechpartner direkt vor Ort wenden, heißt es von Kreis-Pressesprecherin Tanja Schebitz.

Vorträge

Begleitend zu den Messeständen werde es ein interessantes Vortragsprogramm und einen „Berufswahltest für Unentschlossene“ geben, angeboten von der Agentur für Arbeit. Jeweils Freitag (9.30 Uhr) und Samstag (12.30 Uhr) werde der Vortrag zum Thema „Wie bewerbe ich mich richtig“ von der Kreis-Sparkasse Northeim angeboten. Am Freitag können sich Interessierte noch zu den Themen „Zwei Wege nach der Schule – Ausbildung und duales Studium“ (10.30 Uhr) sowie „Handwerk – die größte Klimaschutzbewegung der Welt“ (11.30 Uhr) informieren. Angeboten werden diese Vorträge von der Agentur für Arbeit und der Handwerkskammer.

Am Samstag stellt dann der Landkreis Northeim die Möglichkeiten für „Ausbildung und duales Studium im öffentlichen Dienst“ (11.30 Uhr) vor, während die Agentur für Arbeit zum Thema „Ein Weg nach der Schule – Studieren“ Zulassungsverfahren der Hochschulen“ (10.30 Uhr) informiert.

Öffungszeiten

Die Öffnungszeiten des Berufs-Info-Marktes sind am Freitag, 24. Juni, von 8 bis 13 Uhr sowie am Samstag, 25. Juni, von 10 bis 14 Uhr. Der Freitag werde besonders von Schulklassen genutzt, den Info-Markt zu erkunden. An beiden Tagen seien jedoch nicht nur Schüler und deren Eltern willkommen. Alle Bewohner des Landkreises seien eingeladen, sich selbst ein Bild über die vielfältigen beruflichen Möglichkeiten in der Region zu machen. Der Eintritt ist frei. (Axel Gödecke) 

landkreis-northeim.de/bim2022

Auch interessant

Kommentare