Brückenbau schreite voran

A 7-Ausbau: Straße zwischen Northeim und Hollenstedt eine Woche gesperrt

kmn123 Symbolbild Sperrung Baustelle Verkehr Foto: Konstantin Mennecke
+

Northeim – Nach dem Ausbau eines Traggerüstes hat die Autobahnbrücke über die Landesstraße zwischen Northeim und Hollenstedt wieder ein Durchfahrtshöhe von 4,50 Meter. 

Wegen des sechsspurigen Ausbaus der Autobahn 7 wird die Strecke zwischen Northeim und Hollenstedt (Landesstraße 572) von Montag, 4. Mai, 8 Uhr, bis Freitag, 8. Mai, 20 Uhr, voll gesperrt. Das teilte der Autobahnbetreiber Via Niedersachsen im einer Mitteilung mit.

Grund für die Sperrung ist der Ausbau des Traggerüstes der dortigen Autobahnbrücke. Via Niedersachsen weist darauf hin, dass nach dem Ausbau die Brücke wieder eine Durchfahrtshöhe von 4,50 Meter habe statt der bisherigen 3,70 Meter.

Die ausgeschilderte Umleitung für die Autofahrer verläuft von Hollenstedt über die Kreisstraße 406 bis zur Bundesstraße 241/A 7-Anschlussstelle Northeim-West und weiter über die B 241 in Richtung Northeim. Lastwagen, Autos und Fahrräder können die Autobahn 7 während der Sperrung nicht queren, heißt es in der Mitteilung weiter. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.