Bauarbeiten werden verschoben

Jetzt doch nicht: A7 bei Northeim wird heute Nacht nicht gesperrt

+
Wird schon in der Nacht zu Donnerstag gesperrt: Die A7 zwischen Nörten-Hardenberg und Northeim-Nord in Fahrtrichtung Hannover.

Northeim. Die Autobahn 7 bei Northeim ist schon länger Großbaustelle. In der Nacht zu Donnerstag sollte sie in Richtung Norden gesperrt werden - jetzt kommt alles anders.

Aktualisiert um 15.15 Uhr: Die Autobahn 7 sollte in der Nacht auf Donnerstag, 6. September, bei Northeim in Richtung Hannover voll gesperrt werden. Das teilte Via Niedersachsen am Mittwochmorgen mit. 

Die Bauarbeiten finden aber doch nicht statt, wie Via Niedersachsen am Mittwochnachmittag mitteilt. Die Arbeiten werden auf einen noch unbekannten Termin verschoben.

So funktioniert der 4+0-Verkehr: Die A7 ist in Bauabschnitte aufgeteilt.

Viele weitere Sperrungen

Autofahrer müssen sich im Kreis Northeim außerdem auf weitere Sperrungen einstellen. Seit Dienstag ist die Obere Straße in Northeim wegen Bauarbeiten für die neue Kindertagesstätte gesperrt. Die Sperrung dauert bis Freitag, 14. September. Außerdem kommt es im Stadtgebiet immer wieder zu Sperrungen wegen Straßensanierungen.

Seit Mittwochmorgen, 8 Uhr, ist die Bundesstraße 445 zwischen Osterbruch und Rimmerode-Nord für sieben bis zehn Tage gesperrt. Danach startet der nächste Bauabschnitt. Die Arbeiten dauern insgesamt bis Ende Oktober, sollte es keine witterungsbedingten Verzögerungen geben.

In Westerhof ist am Samstag die Landesstraße 525 zwischen Nienstedt und Westerhof gesperrt. Grund ist die ADAC-Rallye. Die Sperrung dauert von 13 bis 20 Uhr.

In Bad Gandersheim kommt es am Freitag und Samstag zu Sperrungen aufgrund des Altstadtfestes im Kernstadtbereich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.