Schüler werden zu Hause digital mit Lehrmaterial versorgt 

Ab Montag sind alle Schulen im Landkreis Northeim dicht 

+
Letzter Schultag, aber nicht schulfrei: Schüler des Gymnasiums Corvinianum verlassen gestern Mittag ihre Schule. Bis zu den Osterferien müssen sie nun zuhause lernen.

Northeim – Schulen sind in Niedersachsen ab Montag geschlossen. Der reguläre Unterricht soll erst nach Ostern wieder beginnen. Die Schulen im Landkreis Northeim haben auf die Entscheidung des Kultusministeriums in Hannover zur Eindämmung des Coronavirus weitgehend gelassen reagiert.

Die weiterführenden setzen nun auf digitalen Unterricht. An der Kooperativen Gesamtschule (KGS) Moringen, die in diesem Jahr wegen der Rückkehr zum Abitur nach 13 Schuljahren in Gymnasien zusammen mit der BBS 1 in Northeim und der BBS in Einbeck die einzigen Schulen im Landkreis mit Abiturjahrgängen sind, soll die Vorbereitung für die Abiturklausuren nur über die digitale Plattform I-Serv laufen, sagte Schulleiter Markus Hohmeister. „Die nutzen wir auch sonst.“ 

Markus Hohmeister, Schulleiter der KGS Moringen

Rund 100 Schüler wollen in der KGS in diesem Jahr Abitur machen. An der BBS 1 sind es 50 und an der BBS Einbeck 75 Abiturienten. Auch die unteren Klassen werden über die Digitalplattform mit Lernmaterial versorgt. Ob nun ausfallende Klassenarbeiten und Klausuren nachgeholt oder durch Ersatzleistungen ausgeglichen werden, sei noch nicht entschieden.

Die Lehrkräfte der BBS 1 Northeim sollen durch Videokonferenzen mit den Schülern kommunizieren. „Auf diese Weise können wir gewährleisten, dass insbesondere die Abiturienten die abschließenden Unterrichtsinhalte erarbeiten und unmittelbar Rückmeldungen erhalten“, erklärte Oberstufenkoordinator Peter Fiebag. Als Alternative sollen die Kurslehrer über Kursgruppen-E-Mails mit den Schülern in Kontakt stehen.

Auf die digitale Lernplattform Moodle setzt das Gymnasium Corvinianum, die nach den Worten von Schulleiter Christoph Dönges seit langem etabliert sei.

Die neue Situation bezeichnete er als Lehrerfortbildung in Sachen Digitalisierung. Er sei aber sicher, dass sich auch diejenigen an den neuen Modus gewöhnen werden, die bisher nur wenig damit gearbeitet haben. " 

Ebenfalls mit I-Serv will die Oberschule Northeim ihre Schüler mit Aufgaben versorgen. Sollten bis Ostern angestandene Klassenarbeiten sich nicht nachholen lassen, gebe es ander Wege zu angemessenen Zeugnisnoten zu kommenden, sagte Schulleiter Henning Schult. Sollten wegen Corona auch nach Ostern die Schulen weiter geschlossen bleiben, müsse das Kultusministerium in Hannover entscheiden, wie es weitergeht, insbesondere im Hinblick auf die dann anstehenden Abschlussarbeiten. 

„Alle Kinder bekommen für die freie Schulzeit von uns eine Aufgabe“, erklärt Barbara Ahlf-Dörnte, Schulleiterin der Löwenzahn-Grundschule Moringen, die bedauert, dass sie nicht etwas mehr Vorlauf gehabt hat, alles vorzubereiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.