Abschied vom Lehrer mit Herz und Humor: Bodo Radtke geht

Verabschiedung: Stefan Hetzer (links) von der Landesschulbehörde würdigte die Arbeit von Bodo Radtke. Foto:  privat/nh

Northeim. Nach 40 Dienstjahren ist der Schulleiter der Northeimer Gerhart-Hauptmann-Schule (GHS), Bodo Radtke, in den Ruhestand gegangen.

Der 64-jährige Hardegser wurde am Schuljahresende feierlich verabschiedet. Radtke, so heißt es in der Mitteilung der Schule, wechselt nun vom Schulleiterstuhl auf die Gartenbank.

Schulbehörde, Kollegen, Eltern, Mitarbeiter und alte Weggefährten waren zu seinem Abschied gekommen. Sogar die bereits entlassene Klasse 10a war erschienen, um den scheidenden Schulleiter zusammen mit den anderen Schülern mit einem Flashmob und dem Lied: „Bodo Radtke, willst du wirklich gehen?“, stürmisch zu feiern.

An vielen Tagen begeisterte er Schüler und Kollegen mit lustigen Wort- und Satzkreationen. Für das Kollegium zeichneten Anna-Theresia Okos und Janina Viebrans ein Bild des Schulleiters. Ihr Fazit: Ein Hauptschullehrer erlebt an fünf Wochentagen den Extrakt des Lebens. Somit ist sein Bedarf an Dramen des Lebens gesättigt und die Action am Wochenende fällt flach.

Zum Abschluss bedankten sich beide Lehrerinnen mit folgenden Worten: „Sie haben Ihren Beruf gelebt und geliebt - und genau das zum Ausdruck gebracht. Ein Mensch mit viel Herz, viel Humor und Verstand. Mit Ihrer Menschlichkeit haben Sie dieser Schule ein Gesicht gegeben. Vielen Dank!“

Stefan Hetzer, Dezernent der Landesschulbehörde in Göttingen, erklärte, Radtke habe seine Natur mit seiner Arbeit in Einklang gebracht. Durch Menschlichkeit, geschickte Konfliktlösungen, sein Eintreten für die Arbeit in der Hauptschule und die Zusammenarbeit mit seinen Kollegen, habe er für ein sehr gutes Klima an der Gerhart-Hauptmann-Schule gesorgt.

Radtke blieb der Schule lange treu. Er begann dort am 27. März 1979. Anfang 1989 wurde er zum Konrektor ernannt und übernahm im Februar 2001 die Schulleitung.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.