AfD: Eigener Kandidat zur Wahl des Landrats ist möglich

Northeim. Die Alternative für Deutschland (AfD) behält sich vor, einen eigenen Landratskandidaten aufzubieten.

Das hat der Kreisvorsitzende Maik Schmitz in einer Pressemitteilung angekündigt.

Er kritisierte den Vorschlag des CDU-Kreisvorsitzenden Roy Kühne, gemeinsam mit der SPD einen Landratskandidaten aufzustellen, als Verhalten „wie zu den besten Zeiten einer Einheitspartei“.

Wegen der Versetzung von Landrat Michael Wickmann in den Ruhestand wird voraussichtlich im Februar ein neuer Landrat gewählt.

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.