Polizei geht von Tötungsdelikt aus

Angler findet Frauenleiche am Ufer der Weser

Symbolbild: Archiv

Holzminden. Eine Frauenleiche hat ein Angler am Montagmorgen in Holzminden am Ufer der Weser am Rande eines ehemaligen Hafenbeckens entdeckt.

Letzte Aktualisierung um

16.43 Uhr

Die Polizei geht nach bisherigen Ermittlungen von einem Tötungsdelikt aus, bei dem Opfer soll es sich um eine 33-jährige Frau aus Holzminden handeln. Die Frau habe bei ihrem Auffinden massive Verletzungen, vermutlich durch ein Messer, aufgewiesen, so ein Sprecher der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont, die auch die Leitung derErmittlungen übernommen hat.

Dort wurde eine Mordkommission eingerichtet. Die genaue Todesursache soll die Obduktion in der Rechtsmedizin der Medizinischen Hochschule Hannover ergeben. Weitere Informationen zu den Tatumständen gibt es derzeit nicht von der Polizei, sagte ein Sprecher der Inspektion am Montagnachmittag auf Anfrage.

 Der Angler hatte die Frau gegen 8.15 Uhr entdeckt und per Notruf die Polizei alarmiert. Die Leitstelle schickte eine Streifenwagenbesatzung, die sich zufällig gerade in der Nähe befand, zum Fundort der Leiche.

Spurensicherung Die Ermittlungen zum Täter und zum Tatmotiv laufen auf Hochtouren – die Holzmindener Feuerwehr sperrte den Fundort der Frauenleiche am Morgen weiträumig ab, Beamte der Spurensicherung der Hamelner Polizei nahmen ihre Arbeit auf.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.