Quartett schlägt und tritt Mann und zwei Frauen

Angriff auf dem Northeimer Maivolksfest

Northeim. Die Polizei in Northeim fahndet nach vier unbekannten Männern, die am Samstagabend auf dem Maivolksfest am Northeimer Mühlenanger einen Mann und zwei Frauen attackiert und verletzt haben.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, versetzten sie ihren Opfern Tritte und Schläge. Der Vorfall ereignete sich gegen 22.30 Uhr am Autoscooter. Nach mehreren leichten Remplern griff das Quartett nach der Fahrt einen noch in seinem Scooter sitzenden 28-jährigen Northeimer an, versetzte ihm Schläge und Tritte. Auch die ihm zu Hilfe eilenden, 22 und 23 Jahre alten Begleiterinnen wurden von den Männern geschlagen.

Anschließend entfernten sie sich in Richtung Innenstadt. Eine Fahndung nach ihnen verlief erfolglos.

Zwei der Täter sollen etwa 30 Jahre alt und korpulent sein, der dritte wird als etwa 20 Jahre alt und schlank beschrieben. Diese drei sollen südeuropäisch wirken. Der vierte Täter hat nach Polizeiangaben mitteleuropäisches Aussehen. Er ist schlank und hat kurze blonde Haare.

Die Polizei hat gegen die Vier ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Zeugen, die Hinweise geben können, bitten die Ermittler, sich unter Telefon 05551/ 70050 zu melden.

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.