Auch Umleitungsstrecken waren überlastet

Kilometerlanger Stau nach Anhängerbrand auf A7 bei Nörten-Hardenberg

+
Vollkommen ausgebrannt: Dieser Anhänger war nicht mehr zu retten.

Nörten-Hardenberg. Ein brennender Anhänger hat am Freitagmorgen auf der Autobahn 7 für einen kilometerlangen Stau in Richtung Norden gesorgt.

Aktualisiert: 13.47 Uhr - Nach Angaben der Polizei ist gegen 6.20 Uhr zwischen den Anschlussstellen Nörten-Hardenberg und Northeim-West ein Anhänger in Brand geraten. Da es im zweispurigen Baustellenbereich brannte, war die Fahrbahn in Richtung Hannover voll gesperrt. Die Bergungsarbeiten sind nun abgeschlossen: Seit 9.45 Uhr ist die Fahrbahn wieder frei.

Nach ersten Informationen wurde der Brand an dem aus dem Landkreis Göttingen stammenden Anhänger vermutlich durch einen technischen Defekt verursacht.

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Northeim und Nörten waren im Einsatz, um den Brand zu löschen. Verletzt wurde laut Polizei niemand. 

Stau auf A7, Behinderungen auf Umleitungen

Die Verkehrslage entspannte sich nach Angaben der Polizei Göttingen nach und nach, am frühen Nachmittag gab es auf der A7 wegen der Baustelle und der vollen Straßen aber noch über mehrere Kilometer stockenden Verkehr. Am Morgen war es auch auf den Umleitungsstrecken über die B3 zwischen Nörten-Hardenberg und Northeim zu erheblichen Behinderungen gekommen.

Aktuelle Verkehrssituation rund um die Unfallstelle

A7-Sperrung für Montag geplant

Die nächste planmäßige Sperrung der A7 gibt es in der Nacht von Montag auf Dienstag. Betroffen ist ein Abschnitt von knapp 30 Kilometern. Autofahrer sollen außerdem nicht auf ihr Navigationsgerät hören, um Stau auf der A7 und den Umleitungsstrecken zu vermeiden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.