Arbeitslosenquote liegt jetzt bei 5,5 Prozent

Arbeitslosigkeit im Landkreis Northeim weiter gesunken

Symbolbild Schild Arbeitsagentur
+
Die Arbeitslosigkeit ist im Landkreis Northeim gesunken.

Die bereits Ende April bemerkbare positive Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt hat sich im Landkreis Northeim fortgesetzt.

Northeim – Im Mai waren im Landkreis Northeim 3837 Menschen arbeitslos gemeldet, 168 weniger als im April und 461 weniger als im Mai des vergangenen Jahres. Das geht aus der aktuellen Statistik der Agentur für Arbeit in Göttingen hervor.

Die Arbeitslosenquote liegt bei 5,5 Prozent und damit 0,6 Prozentpunkte unter dem Maiwert von 2020.

„Diese Signale sind ein Silberstreif am Horizont“, kommentiert Klaus Voelcker, Geschäftsführer bei der Arbeitsagentur Göttingen, die für den Raum Südniedersachsen positiven Zahlen. Dank der Beschäftigungssicherung durch Kurzarbeit sei man trotz der Belastung durch die Corona-Krise glimpflich davongekommen, betont er.

Mit weiteren Lockerungen infolge sinkender Infektionszahlen zeichne sich zudem ab, dass wieder mehr berufliche Qualifizierungsmaßnahmen umgesetzt werden könnten, so Voelcker. „Das eröffnet Menschen auf Arbeitssuche neue Chancen und unterstützt Betriebe bei der Gewinnung von Fachkräften.“

Gute Nachrichten gibt es auch vom Stellenmarkt in Südniedersachsen. So haben Wirtschaft und Verwaltungen im Mai 1231 neue Arbeitsstellen bei der Arbeitsagentur gemeldet, 113 mehr als vor einem Jahr. Damit lag die Nachfrage sogar leicht über dem Mai-Wert von 2019. Insgesamt liegen dem Agenturbezirk derzeit 4760 freie Stellen vor, 976 mehr als im Mai 2020.

Auch die Zahl der Unterbeschäftigten, zu denen neben den arbeitslos gemeldeten Menschen auch Personen zählen, die derzeit an Weiterbildungsmaßnahmen teilnehmen oder anderweitig gefördert werden, ist im gesamten Agenturbezirk Göttingen zurückgegangen und liegt jetzt bei 18 277. Das ist ein Rückgang um 1092 im Vergleich zum Mai 2020.

Die Chancen für Berufsanfänger, einen Ausbildungsplatz zu finden, sind nach Einschätzung der Agentur für Arbeit gut, auch wenn von den 1842 Ausbildungsplatzbewerbern Ende Mai 835 noch keine feste Zusage hatten. Von 2516 seit Oktober gemeldeten Ausbildungsstellen seien im Mai 1335 noch nicht vergeben gewesen.

Für die einzelnen Geschäftsstellen der Agentur für Arbeit im Landkreis Northeim weist die Statistik folgende Zahlen aus:

Northeim: 2100 Arbeitslose, 81 weniger als im April und 172 weniger als im Mai 2020. Arbeitslosenquote: 5,2 Prozent (Vormonat 5,4 Prozent, Vorjahr 5,6 Prozent).

Uslar: 493 Arbeitslose, 28 weniger als im April und 11 weniger als im Mai 2020. Arbeitslosenquote: 5,5 Prozent (Vormonat 5,9 Prozent, Vorjahr 6,1 Prozent).

Einbeck: 1244 Arbeitslose, 59 weniger als im April und 242 weniger als im Mai 2020. Arbeitslosenquote: 5,9 Prozent (Vormonat 6,1 Prozent. Vorjahr 7 Prozent).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.