Start mit 3G-Regelung

Northeimer Weihnachtsmarkt ist eröffnet

Eröffnung des Weihnachtsmarkts Northeim mit Standbetreibern
+
Freuen sich auf Besucher auf dem Northeimer Weihnachtsmarkt: Joshua Sorato (Panzarotti-Stand), Dagmar Kaiser (Feuerzangenbowle-Stand), Corinna Arend (Mandelhütte), Andreas Krummacker (Huckys Glühweinstand) und Tanja Bittner (Stadtmarketing).

Den steigenden Coronazahlen zum Trotz hat der Northeimer Weihnachtsmarkt am Montag seine Pforten geöffnet. Geht es nach den Veranstaltern, soll er bis 23. Dezember offen bleiben.

Northeim - Coronabedingt war die Eröffnung des Weihnachtsmarkts auf dem Münsterplatz deutlich leiser als sonst - ohne Eröffnungsspektakel mit lokaler Prominenz. Trotzdem, die Schausteller sind froh, dass es losgeht und nicht – wie etwa in Goslar – die Absage kurzfristig noch ins Haus geflattert ist, wie ihr Sprecher, Andreas Krummacker, betont.

„Wir starten erst einmal mit 3G, doch wir gehen davon aus, dass vielleicht bald die 2G-Regelung kommt“, sagt Tanja Bittner, Geschäftsführerin des veranstaltenden Stadtmarketingvereins. „Das bekommen wir dann auch noch hin“, fährt sie fort und verteidigt das Durchziehen der Veranstaltung damit, dass die Inzidenzen im Kreis Northeim lange nicht so hoch seien wie etwa in Sachsen oder Bayern.

Zudem habe man der Coronalage dadurch Rechnung getragen, dass der Weihnachtsmarkt durch die neue Rundeaufstellung außen um den Platz herum und dem Verzehrbereich in der Mitte deutlich mehr Platz zwischen den Ständen biete, als früher. Bittner: „Zudem gilt in allen Wartezonen, wo die Abstände nicht eingehalten werden können, Maskenpflicht.“

2G möglich

Sollte es zur 2G-Regelung kommen, dann wäre es laut Stadtmarketing-Geschäftsführerin auch denkbar, dass in der Northeim-Touristik oder im Heimatmuseum nach entsprechender Kontrolle auch Dauerbändchen an Christmarkt-Besucher ausgegeben werden.

Bittner: „Als letzte Option können wir uns auch eine Einzäunung mit Einlasskontrolle vorstellen, aber dann nur an Wochenenden.“ Denn in der Woche gebe es auf dem Platz keine großen Menschenansammlungen. Für jeden Tag wäre diese Lösung auch nicht finanzierbar.

Öffnungszeiten: bis 23. Dezember täglich von 11 bis 20 (samstags bis 21 Uhr)t, an Sonntagen von 13 bis 20 Uhr. (Axel Gödecke)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.