Kinder und Jugendliche bekommen Biontech

Kreis Northeim: Auch nächste Woche wieder Impfen im Bus

Der Einsatzleitbus der Kreisfeuerwehr wurde zum Impfbus umfunktioniert. Hier ist der Bus samt Impfteam beim Einsatz in Einbeck zu sehen.
+
Der Einsatzleitbus der Kreisfeuerwehr wurde zum Impfbus umfunktioniert. Hier ist der Bus samt Impfteam beim Einsatz in Einbeck zu sehen.

Auch nächste Woche ist der Impfbus des Impfzentrums des Landkreises Northeim wieder im Kreisgebiet unterwegs. Diesmal macht er in Katlenburg, Echte und Uslar Station.

Katlenburg/Echte/Uslar – Die bisherigen Erfahrungen mit 140 Impfungen im Impfbus am ersten Tag hätten gezeigt, dass das Angebot gut angenommen werde, so Harald Rode, Leiter des Impfstabes des Landkreises Northeim. Die mobilen Impfungen in Ansprech nehmen können alle Landkreis-Bewohner ab 12 Jahren. Für die Impfaktion muss kein Termin vereinbart werden.

Verabreicht werden als Erstimpfung Impfstoffe der Firmen Biontech und Moderna, so die Kreisverwaltung weiter. Die zweite Impfung mit Biontech und Moderna erfolge dann nach vier Wochen im Impfzentrum in Northeim (Medenheimer Straße 4). Eine extra Einladung dazu erfolge nicht, auch eine Terminvereinbarung sei nicht nötig. Das Impfzentrum ist an jedem Werktag von 9 bis 18 Uhr geöfffnet.

Hier macht der Impfbus in der kommenden Woche Station:

Mittwoch, 11. August, von 10 bis 14 Uhr auf dem Parkplatz des Rewe-Marktes in Katlenburg (Albrechtshäuser Weg 3);

Donnerstag, 12. August, von 10 bis 14 Uhr auf dem Parkplatz des Rewe-Marktes in Echte (Hauptstraße 6) und

Freitag, 13. August, von 10 bis 16 Uhr auf dem Parkplatz des Rewe-Marktes in Uslar (Wiesenstraße 30).

Vor der Impfung findet laut Landkreis jeweils ein ärztliches Aufklärungsgespräch vor Ort statt. Die Unterlagen können ebenfalls vor Ort ausgefüllt werden, mitzubringen sind ein Personalausweis und ein Impfpass (falls vorhanden).

Eine Besonderheit gilt laut Pressemitteilung für Kinder- und Jugendliche von 12 bis 17 Jahren: Sie erhalten ausschließlich der Impfstoff von Biontech, zudem muss zwingend ein Elternteil oder eine sorgeberechtigte Person anwesend sein.  (kat)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.