Bürgermeister Tannhäuser will das so nicht akzeptieren

Bahn-Tunnel: Im Februar für Fußgänger neun Tage dicht

+
Noch fließt hier der Verkehr: Für Autos wird die Northeimer Bahn-Unterführung ab dem 19. Oktober für drei Jahre gesperrt. Der Fußgängertunnel bleibt bis zum 4. Februar 2016 geöffnet. Der Ersatztunnel wird erst neun Tage später freigegeben. 

Northeim. Für Radfahrer und Fußgänger wird es im Februar neun Tage lang kein Durchkommen im Bereich der Northeimer Bahnunterführung geben.

Das geht aus dem konkreten Zeitplan für die derzeit dort laufenden Sanierungsarbeiten an den Bahnbrücken hervor, den die Bahn jetzt auf HNA-Anfrage bekannt gegeben hat.

Demnach ist geplant, die Bundesstraße 241 für Fußgänger und Radfahrer bereits ab dem 4. Februar zu sperren, obwohl die Inbetriebnahme des provisorischen Bahnhofszugangs auf der Westseite erst für den 12. Februar vorgesehen ist.

Nach Angaben von Bahn-Pressesprecher Egbert Meyer-Lovis ist die neuntägige Vollsperrung für Fußgänger und Radfahrer aufgrund der zeitlichen Abfolge unterschiedlicher Bauabschnitte unvermeidbar.

„Das werden wir so nicht hinnehmen“, sagte Northeims Bürgermeister Hans-Erich Tannhäuser. Der Stadt Northeim sei dies nicht bekannt gewesen, betonte der Northeimer Verwaltungs-Chef und kündigte an, in dieser Angelegenheit noch einmal mit der Bahn sprechen zu wollen.

Für den Straßenverkehr wird laut Bahn die Bundesstraße 241 in Richtung Moringen im Bereich des Bahnhofs bereits am Montag, 19. Oktober, für drei Jahre voll gesperrt (wir berichteten). Die Ausschilderung von Umleitungen im Stadtgebiet über die westliche Entlastungsstraße sowie für den Fernverkehr über die B3 und die B446 wird von der Bahn übernommen.

Der bisherige Fußgängertunnel wird noch bis zum 4. Februar für Fußgänger und Radfahrer zur Verfügung stehen. Der Einbau der neuen Brücken und die Übergabe des Trogbauwerks an die Landesstraßenbaubehörde zum Bau der neuen Straße ist für August 2018 vorgesehen, der Abschluss der gesamten Bauarbeiten zum Ende des Jahres. (nik)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.