Neuer Asphalt für die Kreuzung

Bauarbeiten am Northeimer Harztor gehen in die nächste Phase

Harztor Kreuzung: Blick aus Richtung In der Fluth
+
Harztor-Kreuzung: Am kommenden Montag soll die Fahrbahnsanierung beginnen. Das Foto zeigt den Blick aus Richtung In der Fluth auf die Kreuzung.

Am Montag, 19. April, soll die Sanierung der Kreuzung der Straßen Harztor/Konrad-Adenauer-Damm/In der Fluth/Wilhelmstraße starten. Sie soll bis Freitag, 21. Mai, dauern.

Northeim – Wie die Northeimer Stadtverwaltung am Donnerstag ankündigte, soll die Deck- und Binderschicht der Fahrbahn erneuert werden. Die Kreuzung soll während der der Bauarbeiten vom Konrad-Adenauer-Damm zur Wilhelmstraße befahrbar bleiben. Per Ampel werde der Verkehr einspurig an der Baustelle vorbeigeführt. Ein Einbiegen in die Straßen Harztor und In der Fluth wird laut ihrer Mitteilung aber nicht möglich sein, ebenso wie ein Abbiegen von der Straße In der Fluth in die Wilhelmstraße.

Für das Fachmarkzentrum In der Fluth werde eine Umleitung über die Seesener Landstraße und die Rückingsallee ausgeschildert. Das Autohaus am Harztor und die Tankstelle sind während der Bauarbeiten an der Kreuzung über den Schaupenstiel zu erreichen.

Vollsperrung wird aufgehoben

Die Vollsperrung der Straße Harztor, die in den vergangenen drei Wochen gegolten hat, wird aufgehoben. Für die Anwohner der Gartenstraße und der Saarstraße sowie Friedhofsbesucher steht wieder die Baustellenumleitung über den Ostring und den Weinbergsweg zur Verfügung.

„Die Durchfahrt der Baustelle ist nur dem öffentlichen Personennahverkehr, den Rettungsdiensten und den direkt Anliegenden über den Weinbergsweg und den Ostring gestattet“, heißt es in der Mitteilung weiter. Die Polizei werde kontrollieren, ob die Baustelle, die bis zum Ortsausgang von Northeim reicht, tatsächlich nur von unmittelbaren Anliegern genutzt werde. Verstöße würden geahndet und die Fahrer wieder zurückgeschickt.

Störungen können Bauzeit verlängern

Stadtverwaltung und die an der Kanal- und Straßensanierung am Harztor beteiligten Firmen betonen außerdem, dass Störungen des Bauablaufs durch unberechtigtes Befahren des Baustellenbereichs die Bauzeit verlängern könne.

Die Kanal- und Straßenbauarbeiten an der Straße Harztor sollen noch bis zum Herbst dauern.

Für die Harztor-Kreuzung war lange Zeit auch der Bau eines Kreisverkehrs angedacht. Diesen hatte die Landesstraßenbaubehörde in Bad Gandersheim zuletzt von einer finanziellen Beteiligung der Stadt an dem Umbau der Kreuzung abhängig gemacht. Weil die Kreuzung Teil der Bundesstraße 241 ist, ist die Behörde für den möglichen Umbau zuständig. (Olaf Weiss)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.