Pflegestützpunkt des Landkreises und Volkshochschule bieten Qualifizierungskurs an

Kurse als Begleitung für Senioren im Alltag

Werben mit Flyern fürs Ehrenamt: Katja Reimann (KVHS), Annegret Wehrmaker (Pflegestützpunkt) und Merle Haas (KVHS). Foto: privat

Northeim. Der Senioren- und Pflegestützpunkt des Landkreises Northeim und die Kreis-Volkshochschule (KVHS) starten im September mit einem neuen Qualifizierungs-Kurs zum ehrenamtlichen Alltagsbegleiter im Alter.

Das Angebot richtet laut Annegret Wehrmaker vom Pflegestützpunkt an Menschen, die sich ehrenamtlich in der Seniorenarbeit betätigen wollen – dann ist er sogar kostenlos – oder auch an Personen, die privat Interesse an der Altenbegleitung haben – dann sind die Kosten von 216 Euro allerdings selbst zu tragen.

Einsamkeit

Der Kurs beginnt am 21.September und findet immer montags und donnerstags von 18.15 bis 21.30 Uhr im Northeimer Haus der KVHS, Wallstraße 40, statt.

„Viele Senioren leiden unter Einsamkeit. Sie leben allein, die Familie ist nicht vor Ort und die Möglichkeiten der sozialen Teilhabe werden durch eine abnehmende Mobilität eingeschränkt“, erläutert Wehrrmaker weiter.

Professionelle Pfleganbieter arbeiteten oftmals unter Zeitdruck und könnten in der Regel nur das Nötigste erledigen, ergänzen Merle Haas und Katja Reimann von der KVHS. Wünsche nach Gesellschaft, einem Gesprächspartner oder jemanden, der mit kleinen Handreichungen das Leben etwas leichter macht, blieben deswegen oft unerfüllt.

An dieser Stelle könne das Ehrenamt den älteren Menschen eine starke Stütze sein, fahren Wehrmarker, Hass und Reimann fort. Gleichzeitig könne das ehrenamtliche Engagement den Helfern Freude bereiten. Menschen untereinander in Kontakt zu bringen könne Spaß machen und neue Horizonte schaffen.

Um gut vorbereitet in ein solches Ehrenamt der Seniorenarbeit zu gehen, bietet der Landkreis Northeim diese Möglichkeit der kostenlosen Qualifikationsmaßnahme.

Sie bestehe aus 62 Stunden Theorie und 20 Stunden Praxis. Der ehrenamtliche Einsatz erfolge dann als so genannte „Duo-Seniorenbegleiter“ und werde durch den Senioren- und Pflegestützpunkt des Landkreises Northeim koordiniert.

Infoabend

Wer sich näher über die Inhalte und Bedingungen dieser Qualifizierung informieren möchte finde das Kursangebot auch im Programmheft für das zweite Halbjahr der KVHS.

Für alle Interessierten findet außerdem am Donnerstag, 3. September, ab 17.30 Uhr in der KVHS, Wallstr. 40, in Northeim eine Informationsveranstaltung statt.

Hier werden Fragen zu Inhalten und Voraussetzungen der Qualifizierung beantwortet.

Information und Anmeldung: Senioren- und Pflegestützpunkt des Landkreises Northeim, Annegret Wehrmaker, Tel. 05551/708379 oder KVHS, Tel. 05561/9332 55

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.