Prüfgerät hatte falsche Banknote erkannt

Northeim: 32-Jähriger aus dem Iran scheitert beim Wechseln von Falschgeld

Geldscheine Euro-Noten
+
In Northeim gab es einen Falschgeld-Fall

Beim Versuch, in einer Northeimer Bank einen gefälschten 500-Euro-Schein zu wechseln, ist ein 32-jähriger Mann am Mittwochvormittag gescheitert.

Northeim - Der 32-Jährige, der aus dem Irak stammt und sich mit einem Arbeitsvisum in Deutschland aufhält, hatte gegenüber der Polizei angegeben, dass er den falschen Geldschein in einer Wechselstube in seiner Heimat erhalten habe.

In dem Northeimer Geldinstitut hatte ein Prüfgerät den 500-Euro-Schein als falsch erkannt. Die Polizei beschlagnahmte den Geldschein daraufhin, die Ermittlungen gegen den 32-jährigen dauern an.  kat

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.