Fußball-Kreisliga

Besonderes Derby zwischen dem FC Bollert und der SG Schoningen/Bollensen

+
Szene aus dem Hinspiel: Schoningens Christopher Kruppa (links) gegen Bollerts Marvin Schulze.

Northeim. In der Fußball-Kreisliga steht das Derby zwischen dem FC Bollert und der SG Schoningen/Bollensen unter besonderen Vorzeichen: Vermutlich stehen sich diese Teams am Freitag das letzte Mal gegenüber. Im Hintergrund laufen Verhandlungen über eine Fusion.

Freitag beginnen die Nachholspiele - außer in Sülbeck, dort erst um 18.45 Uhr - um 18.30 Uhr. Am Sonntag geht es durch die Bank um 15 Uhr los.

Freitag

FC Bollert - SG Schoningen/Bollensen (Hinspiel 6:0).  Dominik Wichmann (FC Bollert): „Für alle ist das eine besondere Partie, in der wir an die Leistung aus dem Hinspiel anknüpfen wollen. So leicht wird es uns SchoBo sicher nicht wieder machen. Ich denke, es gibt 90 Minuten auf Augenhöhe. Wir Spieler konzentrieren uns auf den Fußball. Alles, was im Hintergrund läuft, blenden wir aus. In der Rückrunde haben wird nicht wie gewohnt gespielt und deshalb auch nicht die gewünschten Ergebnisse erzielt. Die Personalsorgen sollen dafür keine Ausrede sein. Die Stimmung ist trotzdem locker.“

Mit Sven Iloge (fünfte gelbe Karte) fehlt Bollert der erfolgreichste Torschütze.

TSV Edemissen - FC Weser (3:1).  Für Weser-Trainer Jörg Andrecht ist der Bann gebrochen. Gegen Höckelheim (1:0) schaffte das Team unter seiner Regie den ersten Dreier. Damit wird die Erfolgsserie fortgeschrieben, denn auch im sechsten Spiel in diesem Jahr blieb der FC ungeschlagen.

SG Dassel/S. - FC Lindau (7:2).  „Die Niederlage in Sudheim schmeißt uns nicht um“, sagt SG-Trainer Carsten Dankert. Für den im neunten Jahr verantwortlichen Dankert hat mittlerweile das Pokal-Halbfinale oberste Priorität.

Außerdem: Fr. 18.30 Uhr: SG Ilmetal/D. - FC Auetal (1:4); 18.45 Uhr: FC Sülbeck/I. - SV Höckelheim (4:0).

Sonntag

SG Schoningen/Bollensen - TSV Sudheim (0:1).  SG-Trainer Axel Schmitt war begeistert von der Leistung seiner aufgebotenen Nachwuchskicker gegen Lindau. Das wurde mit drei Punkten belohnt. Nun kommt der Tabellenführer, der nichts zu verschenken hat.

SG Dassel/S. - FC Weser (3:2).  Von den bislang 32 (!) eingesetzten SG-Akteuren war nur Torhüter Jonas Schnepel in allen 17 Partien dabei. Bei Weser stand allein Kapitän Christoph Munk in allen Spielen für sein Team auf dem Feld.

FC Sülbeck/I. - FC Lindau (6:0). „Für uns ist die Ausgangslage unverändert. Wenn wir alle Spiele gewinnen, werden wir Meister“, sagt Sülbecks Trainer Burkhard Lange. Bis auf Florian Hartmann sind alle seine Akteure fit.

FC Bollert - TSV Edemissen (0:1). Beide Vereine machten zuletzt mit unverständlichen Spielabsagen Schlagzeilen. „Wir wollen das Hinspielergebnis korrigieren“, hat sich Bollerts Dominik Wichmann vorgenommen.

SV Moringen - SG Ilmetal/Dassensen (1:2).  Die Moringer Offensivkräfte scheinen ihre Abschlussschwäche abgelegt zu haben (zuletzt 4:1 in Sebexen). Ilmetal/Dassensen hat sich zum Remis-Spezialisten entwickelt. Vier Mal in Serie 1:1 zu spielen, ist auf jeden Fall nicht einfach.

SV Höckelheim - FC Auetal (2:1). Geht gegen den FC Auetal etwas für die Höckelheimer? Immerhin brachten die Kicker von Trainer Kurt Goetz beim Hinspiel aus Kalefeld drei Punkte mit. Viel hängt allerdings davon ab, wie viel Kraft die Elf um Spielmacher Fabian Neumann am Freitagabend in Sülbeck liegen lässt. (osx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.