Polizei sucht Zeugen

Bewaffneter Raubüberfall auf Juwelier in Northeim: Angestellte wurden gefesselt

+

Northeim. Zwei maskierte Täter haben am Samstagmorgen eine Goldschmiede in der Northeimer Fußgängerzone ausgeraubt. Die Polizei sucht dringend nach Zeugen, die die bewaffneten Täter gesehen haben.

Wie die Polizei auf HNA-Nachfrage mitteilt, hat sich der Überfall um 9.13 Uhr in der Breiten Straße ereignet. Die Männer haben das Geschäft mit einer echt aussehenden Waffe betreten und die 61-jährige Goldschmiedin sowie eine 42-jährige Angestellte bedroht. Beide Frauen mussten sich auf den Boden des Juweliergeschäftes legen und wurden gefesselt. Die 61-Jährige wurde dabei leicht verletzt.

Die Täter haben das Geschäft anschließend nach Bargeld und Schmuck abgesucht. Dabei haben sie Beute im Wert von mehreren tausend Euro eingesackt und sind anschließend auf der Breiten Straße in Richtung Markt geflüchtet.

Im Anschluss haben sich die Angestellten von der Fesselung befreit und über Notruf die Polizei verständigt. Eine eingeleitete Fahndung blieb bislang ergebnislos - die Täter konnten noch nicht gefunden werden.

Täterbeschreibung

Der Täter mit Schusswaffe soll etwa 1,70m groß, von schlanker Statur und höchstens Mitte 20 sein - möglicherweise deutlich jünger. Der Mann sprach deutsch mit möglicherweise osteuropäischem Akzent. Der Täter war mit einer über Kopf und Stirn gezogenen Kapuze bis zur Nase maskiert. Der Kapuzenpullover war schwarz, ebenso die Handschuhe, außerdem trug er eine dunkle Hose und Sportschuhe.

Der Mann ohne Schusswaffe ist ebenfalls etwa 1,70m groß, schlank und sprach deutsch mit osteuropäischem Akzent. Auch dieser Täter trug einen schwarzen Kapuzenpullover, schwarze Handschuhe, Sportschuhe und im Gegensatz zum Komplizen eine helle Hose. Die Maskierung war sonst identisch.

Die Polizei sucht dringend nach Zeugen, die die Täter gegen 9.15 Uhr durch die Fußgängerzone haben laufen sehen. Hinweise werden unter der Telefonnummer 0 55 51/ 700 50 entgegen genommen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.