1. Startseite
  2. Lokales
  3. Northeim
  4. Northeim

Zwei Tage Frühlingserwachen in Northeim

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Kathrin Plikat

Kommentare

Blütenpracht in der Northeimer Fußgängerzone: So soll es beim diesjährigen Frühlingserwachen am 19. und 20. März wieder in der Innenstadt aussehen. Archiv
Blütenpracht in der Northeimer Fußgängerzone: So soll es beim diesjährigen Frühlingserwachen am 19. und 20. März wieder in der Innenstadt aussehen. Archiv © Hubert Jelinek

Mit dem „Frühlingserwachen“ startet der Northeimer Stadtmarketingverein in zwei Wochen in die Veranstaltungssaison dieses Jahres.

Northeim - Für zwei Tage, am Samstag, 19. und Sonntag, 20. März, wird sich – nach einer „Corona-Pause“ im vorigen Jahr – die Northeimer Innenstadt wieder in ein großes Gartenfestival verwandeln. Und: Es gibt auch einen verkaufsoffenen Sonntag, den ersten in diesem Jahr.

So werden am dritten März-Wochenende zahlreiche Anbieter aus der Region neben bunten Frühjahrsblühern, Stauden, Blumenzwiebeln und Kräutern auch schöne Dinge für Haus und Garten an ihren Ständen präsentieren, heißt es in einer Mitteilung des Stadtmarketings. Die Innenstadt soll sich in ein wahres „Blütenmeer“ verwandeln.

Außerdem wird es ein Unterhaltungsprogramm vor allem für die jüngeren Besucher geben, heißt es weiter. Es wird ein Kinderkarussell aufgebaut, daneben gibt es aber auch viele Aktionen und Attraktionen speziell für Kinder, verspricht der Stadtmarketing-Verein.

Auch die Northeimer Geschäftsleute wollen die Innenstadt an den beiden Tagen im wahrsten Sinne des Wortes „aufblühen“ lassen: Sie sorgen mit blumigen Dekorationen in und vor den Geschäften für bunte Farbkleckse in der Fußgängerzone, so das Stadtmarketing weiter.

Am Sonntag, 20. März, sind dann zahlreiche Geschäfte von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Das Frühlingserwachen ist an beiden Veranstaltungstagen von 11 bis 18 Uhr geöffnet und findet im Bereich des Münsterplatzes und des Marktplatzes sowie in der Breiten Straße statt.

Ausreichend Parkplätze gibt es rund um die Innenstadt, auf dem Northeimer Mühlenanger und auf dem Parkplatz In der Fluth.   (kat)

Auch interessant

Kommentare