Mehr Beamte als sonst im Nachtdienst

Böllerverbote im Kreis Northeim: Polizei will Einhaltung kontrollieren

Northeim. Zu Silvester erwartet die Polizei im Landkreis Northeim keine besondere Häufung von Delikten, wie sie vor einem Jahr in Köln vorgekommen sind.

„Wir haben nicht die entsprechende Klientel“, sagte der Leiter des Einsatz- und Streifendienstes, Günther Klinge, im Gespräch mit der HNA.

In der Domstadt war es auf dem Bahnhofsvorplatz zu zahlreichen Diebstählen, sexuellen Belästigungen und sogar Vergewaltigungen gekommen. Die Täter stammen wohl aus dem nordafrikanischen und arabischen Raum.

Zwar wird die Polizei in der Nacht des Jahreswechsels mehr Beamte im Dienst haben als sonst in einem Nachtdienst am Wochenende, aber nach den Erfahrungen der Vorjahre geht man in der Polizeiinspektion nach Klinges Worten davon aus, dass sich das Einsatzgeschehen nicht wesentlich von dem der Vorjahre unterscheiden werde.

So hatten es die Beamten vor Jahresfrist im Bereich Northeim zwischen dem 31. Dezember, 18 Uhr, und dem 1. Januar, 6 Uhr mit folgenden Einsätzen zu tun:

• Scheunenbrand durch einen Feuerwerkskörper in der Kalefelder Ortschaft Oldenrode;

• Brand eines Altpapier-Containers;

• eine volltrunkene, hilflose Person;

• acht Fälle von Böllern in der Verbotszone der Northeimer Innenstadt, davon zwei Fälle mit Sachbeschädigungen; und

• diverse Ruhestörungen und Streitigkeiten (davon ein Fall mit Widerstand gegen die Beamten) sowie ein Fall häuslicher Gewalt.

Kontrollen 

Die Polizei, so betonte Klinge, werde die Einhaltung des Abbrennverbots von Feuerwerkskörpern in den Verbotszonen kontrollieren. Auch Alkoholkontrollen bei Autofahrern soll es geben. Der Umfang beider Kontrollen hänge allerdings maßgeblich davon ab, wie stark die Beamten in der Silvesternacht durch andere Einsätze eingespannt sind.

Mehr zum Thema in der gedruckten Donnerstagausgabe der Northeimer Neuesten Nachrichten und der Sollinger Allgemeinen

Lesen Sie auch:

- Silvester: Wo in Kassel geböllert werden darf und was zu beachten ist 

- Tipps: So gelingen Feuerwerk-Fotos mit Handy und Kamera

- Böllern und feiern: So läuft an Silvester alles glatt

Rubriklistenbild: © picture alliance / Tobias Kleins

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.