1. Startseite
  2. Lokales
  3. Northeim
  4. Northeim

Brand in Northeimer Getreidespeicher: Ursache war wohl Funkenflug

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Kathrin Plikat

Kommentare

Brand in der Northeimer Rhumemühle
© Plikat

Northeim. Ein Schaden von 10.000 Euro ist am Dienstagvormittag bei einem Feuer in der Rhumemühle an der Northeimer Rückingsallee entstanden.

Verletzt wurde niemand. Die Northeimer Polizei geht von einem technischen Defekt als Brandursache aus. Während des laufenden Betriebs hatte plötzlich ein Getreideförderschacht aus Holz in Flammen gestanden, heißt es im Polizeibericht. Es kam zu einer starken Verqualmung des gesamten Gebäudes. 

Die Freiwillige Feuerwehr Northeim war wenige Minuten, nach dem das Feuer entdeckt worden war, vor Ort. Im Verlauf des Einsatzes mussten mehr und mehr Ortsfeuerwehren nach alarmiert werden, weil für die Erkundung des Gebäudes zahlreiche Atemschutzgeräteträger benötigt wurden. 

Alarmiert wurden die Feuerwehren aus Hammenstedt, Denkershausen, Langenholtensen, Edesheim, Sudheim, Bühle und Hillerse per Sirenenalarm sowie die Northeimer Conti-Werkfeuerwehr.

 Die Polizei geht nach bisherigen Ermittlungen davon aus, dass es innerhalb des Förderschachtes zu einem Funkenflug kam, wodurch der innere Turm in Brand gesetzt wurde. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. 

Auch interessant

Kommentare