Schneller im Internet surfen: Telekom beseitigt erste „Weiße Flecken“ im Kreis Northeim

+
Offizieller Start: Telekom-Monteur Philipp Streich erläutert Landrätin Astrid Klinkert-Kittel das Schweißen einer Glasfaserleitung.

Für mehr als 3500 zusätzliche Haushalte besteht im Landkreis Northeim seit Beginn dieser Woche die Möglichkeit, schneller im Internet unterwegs zu sein.

Northeim – Möglich sein sollen bis zu 100 Mbit/s im Download und 40 Mbit/s im Upload. Nach dem Start der Tiefbauarbeiten im November des vergangenen Jahres hat die Telekom jetzt die ersten Ortsnetze (Glasfaser bis zum Verteilerkasten, Hausanschlüsse als Kupferleitungen) in Northeim, Moringen, Nörten-Hardenberg, Hardegsen, Einbeck, Bad Gandersheim und Dassel in Betrieb genommen.

„Schnelles Internet ist heute ein Muss, denn nur ein Landkreis, der über eine moderne digitale Infrastruktur verfügt, ist auch attraktiv für Familien und Unternehmen“, sagte Michael Krüger, Leiter des Infrastrukturbetriebs Nord der Telekom, anlässlich der Freischaltung des Netzes am Montag in Hevensen. 

Schnelleres Internet: Insgesamt 23 Millionen Euro in den Ausbau investiert

Er lobte die gute Zusammenarbeit mit dem Landkreis Northeim und betonte, dass nach der Fertigstellung der Ortsnetze nun die Bürger mit der Telekom oder ihrem jeweiligen Anbieter Kontakt aufnehmen müsste, um das Breitband auch nutzen zu können. Insgesamt investiere die Telekom im Landkreis Northeim 23 Millionen Euro in den Ausbau des Glasfasernetzes. In der gesamten Region werden laut Landkreis Northeim durch den geförderten Breitbandausbau etwa 10.000 Adressen vom schnellen Internet profitieren. Außerdem werden fünf Gewerbegebiete mit Glasfaseranschlüssen versorgt.

Die Schulen im Kreisgebiet können damit rechnen, dass sie bis spätestens zum Beginn des Schuljahrs 2020/21 angeschlossen und für die fortschreitende Digitalisierung gerüstet sein werden.

Weiße Flecken im Breitbandnetz: Hier gibt es auch Fördergelder

Nach dem Beihilfe- und Förderrecht darf der Landkreis Northeim den Breitbandausbau nur dort fördern, wo Telekommunikationsunternehmen weniger als 30 Mbit/s im Download anbieten und in den kommenden Jahren keinen Eigenausbau planen.

Die Erschließung dieser sogenannten Weißen Flecken in der Region wird vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur mit 5,78 Millionen Euro gefördert. Weitere zwei Millionen kommen vom Niedersächsischen Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.

Schnelleres Internet - diese Orte wurden angeschlossen:

Unter anderem in folgenden Ortschaften besteht für Haushalte ab sofort die Möglichkeit, sich an das Breitbandnetz anschließen zu lassen: 

  • Angerstein (Im Hohen Felde, Vor dem Walde)
  • Bühle (Hofbreite, Meinhäuser Straße, Kohlhof, Auf dem Brinke, Bühlstraße, Leineblick, Progasse, Hirtenbrink, Borntall, Hinter den Höfen, In der Gasse, Wöhranger, Auf der Klappe, Papenbergsweg, Am Hannenberg, An der Quelle, Zum Reith, Auf dem Kirchberge)
  • Ellierode (Sollingsstraße, Im Alten Höfen, Gartenstraße, Bachstraße, Hettenser Straße, Ahornstraße, Rosenstraße, Pfarrstraße, Fahrweg, Johannisanger, Sportplatz)
  • Fredelsloh (Tönnieshof)
  • Gladebeck (Hauptstraße, Birkenhof, Wanneweg, Weinbergstraße, Kirschweg, Steintor, Fliederstraße, Mühlanger, Parenser Weg, Kirchweg, Schmiedegasse, Springstraße, Ascher Straße, Rosenwinkel, Am Thie, Grüner Weg, Kirchgasse, Auf der Glaake, Im Finkenhof, Im Feldhüterhof, Eichstraße, An der Linde, Auf der Burg, Brandesstraße, Am Kohlberg, Im Rischenau, Schneiderweg, Springanger, Meckelstraße, Im Knick, Am Hang)
  • Hardegsen (An der Bünte, Pappelbreite, Zum Schöttelbach, Sperberweg, Zum Hainholz, Falkenweg, Marderwinkel, Bussardweg, Weperstraße, Dachswiese, Alte Uslarer Straße, Am Gladeberg, Auf dem Gladbeberg, Stecklersbeeke, Zum Wellborn)
  • Hettensen (Ellieröder Straße)
  • Hevensen (Brinkfeldstraße, Mühlenstraße, Im Stiegsfeld, St.-Lamberti-Straße, Lindenstraße, Wasserbergsbreite, Espoldetal, Auf der Breite, Auf dem Hofland, Kampfeldstraße, Gewerbeallee, Am Höheberg, Hevenser Straße, Lehmkuhlenstraße, Nörtener Straße), Lichtenborn (Goseplack, Dorfstraße, Twetgenweg, Meinerts Berg, Schönenbergerweg, Im Pfingstanger), Lütgenrode (Obere Dorfstraße)
  • Northeim (Gerhart-Hauptmann-Straße)
  • Parensen (Hauptstraße, Laakeweg, Überm Kükenkorb, Bovender Straße, Harster Weg, Kampweg, Unten im Dorfe, Lütgenroder Weg)
  • Üssinghausen (Eichelbergstraße, Große Gasse, Oberdorfstraße, Krummelstraße, Teichwiesenstraße, Nienhagener Straße) und Wolbrechtshausen (Angerweg, Höheberg, Zur Lehmkuhle, Im Kampfelde, Leineweberstraße, Am Thie, Neustadt, Dorfstraße, Bäckergasse, Feuergasse, Am Plan, Espoldeweg, Wiesenweg, Hohe Gasse, Birnbaumweg, Hottenbühl, Schmiedegasse, Mühlenweg).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.