Für die Tiere werden Ausweichplätze gebaut

A7-Ausbau: Brückenabriss verschiebt sich wegen Fledermausquartier 

+
In dieser Autobahnbrücke am Northeimer Kieswerk befindet sich ein Fledermausquartier. 

Fledermäuse haben den Planern des sechsspurigen Ausbaus der Autobahn 7 im Landkreis Northeim einen Strich durch den Zeitplan gemacht.

Wie der Landkreis auf HNA-Anfrage bestätigte, sollte eigentlich bereits im August des vergangenen Jahres die Autobahnbrücke über die Landesstraße 572 nördlich des Parkplatzes am Freizeitsee abgerissen werden. Das sei jedoch nicht möglich gewesen, da sich in dem Betonbauwerk ein Fledermausquartier befunden habe. „Dort wurde die größte regional bekannte Wochenstube der Wasserfledermaus festgestellt“, so Landkreis-Pressesprecher Dirk Niemeyer. Und die sei zum geplanten Abrisstermin noch besetzt gewesen.

Damit der Abriss in diesem Jahr stattfinden kann, will man jetzt den Fledermäusen Ausweichquartiere anbieten. Dazu sollen im Februar an drei verschiedenen Standorten, die von Experten ausgesucht wurden, Gebäude mit einem Grundriss von drei mal drei Metern errichtet werden. Eines davon soll auf dem Parkplatz des Freizeitsees entstehen und mit einer Informationstafel zu dem Projekt versehen werden. Im Februar sollen die Gebäude fertig sein, sodass die im Frühjahr aus den Winterquartieren zurückkehrenden Feldermäuse dort neue Wochenstuben - also Quartiere, in denen sie ihre Jungtiere zur Welt bringen - einrichten können.

Das ist 2019 beim A7-Ausbau geplant

Im Rahmen des Autobahnausbaus sind in diesem Jahr die Inbetriebnahme der Abschnitte 1 (Seesen bis Ildehausen), 3 (Echte bis Edesheim/Wiebrechtshausen) und 5 (Northeim, südlich der Seen bis Hillerse/Großenrode) vorgesehen. Das teilte das Unternehmen Via Niedersachsen mit. Darüber hinaus plant das Unternehmen, in mehreren sogenannte Zwischenabschnitten mit den Arbeiten zu beginnen. Dazu gehört auch die Flutbrücke am Nordufer des Freizeitsees. Die Abrissarbeiten dort starten im Herbst. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.