Buntes Programm lockte Gäste zu den Harz-Weser-Werkstätten

Sorgte mit ihrem Auftritt für gute Stimmung: Die Tanzgruppe Papillons wird von Motopädin Stefanie Plat geleitet. Beim Sommerfest ernteten die Tänzer viel Applaus. Fotos: Schrader

Northeim. Mit Gummibärchen, einem Lächeln und Blumen in den Haaren begrüßten zwei Mitarbeiterinnen der Harz-Weser-Werkstätten (HWW) hunderte Besucher beim Sommerfest auf dem Werkstattgelände am Northeimer Sülbendweg.

Unter dem Motto Sommer-Sonne-Sonnenschein präsentierten die Mitarbeiter und Beschäftigten ein buntes Programm mit Tanz, Musik und Workshops.

Während im Sinnesgarten ein Trommelworkshop stattfand, startete nebenan ein Spieleparcours für Kinder. Ein wenig aufgeregt vor Lampenfieber machten sich die Mitglieder der Tanzgruppe „Papillons“ für ihren Auftritt auf der Bühne bereit. Für ihre temporeiche Tänze nach Mark Forsters „Hallo“ und Michael Jacksons „Beat it“ ernteten sie ihren verdienten Applaus. Die HWW-Hausband „Lautsiders“ trat zusammen mit der Northeimer Nachwuchsformation „Mehrtürer“ auf und präsentierte das Ergebnis eines gemeinsamen Band-Projekts. Darbietungen der integrativen Tanzgruppe „Mischgemüse“ (Osterode), der Line-Dance-Gruppe „Happy Feet“ und der Trommelgruppe „Hands, feet and drums“ rundeten das Fest ab.

„Die Sommerfeste in allen drei Werkstätten gehören zu den Höhepunkten im Jahr und sind ein Dankeschön an Freunde und Nachbarn“, sagte HWW-Geschäftsführer Ditmar Hartmann. Gleichzeitig seien die Sommerfeste und Weihnachtsmärkte eine Möglichkeit für Interessierte, die Werkstätten zu besichtigen. Die nächste Aktion ist ein Theaterfest im Sinnesgarten am 23. August, zu dem alle Kinder und Theaterbegeisterten eingeladen sind.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.