1. Startseite
  2. Lokales
  3. Northeim
  4. Northeim

Zirkus Charles Knie präsentiert noch bis Pfingstmontag sein neues Programm

Erstellt:

Von: Jacob von Sass von Sass

Kommentare

Leisten Unfassbares: Die Hochseilartisten von Truppe Robles balancieren in drei Stockwerken über ein dünnes Drahtseil in zehn Metern Höhe.
Leisten Unfassbares: Die Hochseilartisten von Truppe Robles balancieren in drei Stockwerken über ein dünnes Drahtseil in zehn Metern Höhe. © Hubert Jelinek

Nach einer langen Corona-Zwangspause heißt es nun endlich wieder Manege frei beim Zirkus Charles Knie aus Einbeck. Die erste Station seiner Tournee ist Northeim, wo auf dem Mühlenanger das neue und innovative Programm vorgestellt wird.

Northeim – Gleich zum Beginn der Show wird deutlich, dass die große Bühne mit ihren Fontänen, Pumpen und anderen technischen Raffinessen ein wichtiger Teil der Darbietung sein wird. So schießen Wasserfontänen aus ihr empor, die im wahrsten Sinne des Wortes „alle Sinne der Zuschauer fluten sollen“. Aber auch mit spektakulären Lichteffekten wird während der ganzen, ungefähr zweistündigen Aufführung nicht gegeizt.

Die Licht- und Lasertechnik macht sich auch Duo Lugo zunutze, die das Zirkuszelt in einen Technoclub mit wummernder Musik verwandeln. Sie lassen das Licht durch die Manege fliegen, brechen und verschwinden und an einer komplett anderen Stelle wieder auftauchen.

Einen ebenfalls farbenfrohen Auftritt bietet Laura Urunova mit ihren vier roten und drei gelb-blauen Aras sowie einem weißen Kakadu. Sie lässt unter anderem die Vögel frei durch das ganze Zelt über Köpfe der Zuschauer hinweg fliegen und lockt sie auf Zuruf zurück auf ihre Arme.

Strotzt nur so vor Kraft: Devin de Bianchi bei seinem Handstand-Act.
Strotzt nur so vor Kraft: Devin de Bianchi bei seinem Handstand-Act. © Jelinek, Hubert

Auch durch die Manege fliegen quasi die Skating Ernestos. Das italienische Paar Veronika und Paolo Ernesto zeigt spektakuläre Tricks auf Rollschuhen, die die Zuschauer zum Staunen bringen und möglicherweise den einen oder anderen Zuschauer schwindelig werden lassen. Ein weiteres Highlight ist die Magic-Show von Jidinis & Company. Der Magier lässt immer wieder seine Helferinnen verschwinden und zum Beispiel auf einem Motorrad wieder auftauchen. Auch wird er von seiner Assistentin an ein Eisengestell gekettet, an dem dann wenige Sekunden später genau diese festgebunden ist.

Darüber hinaus sind noch viele weitere Akrobaten, Tänzer und Hochseilartisten mit von der Partie.

So zum Beispiel Truppe Robbles, die in zehn Metern Höhe auf einem dünnen Drahtseil ihr Können zeigen. Egal ob mit dem Fahrrad fahrend oder sich gegenseitig auf dem Seil überspringend – sie sorgen auf jeden Fall für Nervenkitzel bei den Zuschauern.

Zirkusfans können das bunte und waghalsige Treiben in der Manege noch bis zum Pfingstmontag auf dem Northeimer Mühlenanger verfolgen. (Jakob von Sass)

Bei der Darbietung von Skating Ernestos wird einigen Zuschauern vermutlich schon beim Zugucken schwindelig.
Bei der Darbietung von Skating Ernestos wird einigen Zuschauern vermutlich schon beim Zugucken schwindelig. © Jelinek, Hubert

Auch interessant

Kommentare