Burgbad Hardegsen zählte 26 500 Besucher

+
Still ruht das Burgbad: Mit dem Verlauf der Badesaison 2019 sind die Stadt Hardegsen und der Förderverein zufrieden.

Hardegsen – Die Besucherzahl des Jahrhundertsommers 2018 von 35 300 wurden angesichts der eher mäßigen Wetterverhältnisse zu Beginn der diesjährigen Sommerferien zwar nicht erreicht.

Aber dennoch sind die Stadtverwaltung und der Förderverein Freibad mit der Badesaison in diesem Jahr zufrieden. Rund 26 500 Besucher wurden in diesem Jahr gezählt. Die Einnahmen lagen bei rund 30 000 Euro.

Neben dem regulären Badebetrieb hatte der Förderverein zwei besondere Aktionen organisiert, die zusätzlich Besucher ins Bad lockten: das Mondscheinschwimmen am 17. August mit viel Musik und einem bunten Unterhaltungsprogramm sowie ein Konzert des Pianisten-Duos Joe Pentzlin und Gregor Kilian am 31. August, bei dem souliger Blues, Ragtime und Boogie-Woogie die Herzen der Besucher höherschlagen ließen und das vorerst das letzte Event der Saison war.

Die Tore des Burgbades wurden für dieses Jahr am 8. September geschlossen. Hinter den Kulissen ist der Förderverein aber weiter aktiv und plant bereits die nächste Attraktion, auf die sich die Burgbadbesucher im kommenden Jahr freuen dürfen.

Bereits im Herbst dieses Jahres soll im oberen Bereich der Liegewiese mit dem Bau einer Volleyballanlage begonnen werden, die 2020 den Gästen zur Verfügung stehen wird.  nik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.