Provisorische Unterkunft

Container für Northeimer Obdachlosenheim kommen Ende Mai

Northeim. Die provisorische Obdachlosenunterkunft am Northeimer Eschenschlag soll am 1. Juni bezugsfertig sein.

Das kündigte Kämmerer Jörg Dodenhöft am Donnerstag in der Stadtratssitzung an. Der Grund für die Verzögerung sei, dass zunächst noch Ver- und Entsorgungsleitungen für die Wohncontainer gelegt werden müssen.

CDU und FDP fragten, ob das Aufstellen der Container ohne vorherige Änderung des Bebauungsplans (B-Plan) überhaupt zulässig sei. Die vorübergehende Unterbringung der Obdachlosen in den Wohncontainern betonten Dodenhöft und Baurat Lars Bredemeier. Da stehe das Bauplanungsrecht zurück. Die Container könnten deshalb aufgestellt werden und würden dort zunächst im juristischen Sinne „geduldet“. Der Bebauungsplan könnte nachträglich angepasst werden.

Unbeantwortet blieb die Frage von SPD-Fraktionschef Berthold Ernst, wieso diese Duldung dann nicht für den gesamten Zeitraum, in dem die Container gebraucht würden, andauern könne. Dabei machte Ernst deutlich, dass seine Fraktion nicht bereit sei, hinzunehmen, dass die Stadt „durch die kalte Küche“ zu einer dauerhaften Obdachlosenunterkunft am Eschenschlag kommt.

Dodenhöft hatte im Gespräch mit der HNA den Eschenschlag als einen möglichen Standort für den Neubau genannt. Der Bau wäre dort auch möglich, während dort die Wohncontainer stehen.

Für die AfD betonte Achim Packeiser, dass die Fraktion den Standort Eschenschlag sowie die vorübergehende Unterbringung der Obdachlosen in Containern ablehne. Zum einen sei der Standort sehr exponiert und damit Probleme vorhersehbar, wenn die Bewohner der Container beispielsweise dort im Freien grillen. Packeiser schlug stattdessen vor, für die Obdachlose Wohnungen in den leer stehenden Hochhäusern an der Hans-Holbein-Straße anzumieten.

Rubriklistenbild: © Weiss

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.