Seit drei Wochen wöchentlich mehr Genesene als neue Fälle

Corona-Infektionen im Landkreis Northeim: Höhepunkt vor einem Monat

Landkreis Northeim, Grafik, Entwicklung der Corona-Infektionen, Grafik: HNA
+

Northeim – Der Höhepunkt der Corona-Infektion im Landkreis Northeim liegt inzwischen einen Monat zurück. Das zeigt ein Blick auf die Zahlen, die das Kreis-Gesundheitsamt seit dem Auftreten der ersten drei Coronafälle am 11. März im Landkreis herausgegeben hat.

Demnach sind die meisten Infektionen in der Woche vom 13. bis 19. April aufgetreten. 25 positive Corona-Tests gab es damals. Mit diesem Höhepunkt, der allerdings unter den Bedingungen des Shutdowns zustande kam – lag der Landkreis bei nicht einmal der Hälfte der neuen Fälle pro Woche, die nun als Grenze dafür angesehen werden, die Kontakt- und Hygieneregeln wieder zu verschärfen. Zur Erinnerung: Bund und Länder haben sich darauf verständigt, dass bei 50 Neuerkrankungen mit Corona innerhalb einer Woche die Regeln zum Infektionsschutz wieder verschärft werden sollen. Bezogen auf die 133  000 Einwohner des Landkreises liegt der Grenzwert somit bei 67 Neuerkrankten.

Inzwischen liegt die Zahl der von einer Corona-Infektion genesenen Patienten in der dritten Woche in Folge deutlich über der Zahl der Neuerkrankten. In der vergangenen Woche ist nur eine neue Infektion durch einen Test bestätigt worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.