Nach Corona-Ausbruch bei Breckle

Corona: Inzidenz ist im Kreis Northeim weiter gestiegen

Corona-Test
+
Bei der Firma Matratzen-Breckle in Northeim wurden am Freitag 220 weitere Mitarbeiter auf Corona getestet (Symbolbild).

Die 7-Tage-Inzidenz ist im Landkreis Northeim weiter angestiegen. Hauptgrund ist der Corona-Ausbruch beim Northeimer Matratzenhersteller Breckle (HNA berichtete).

Northeim - Das Land Niedersachsen hat am Sonntag für den Landkreis Northeim einen Inzidenzwert von 52,2 gemeldet.

Bei der Massentestung vorige Woche bei einem Teil der Belegschaft von Breckle waren 20 Mitarbeiter positiv auf Corona getestet worden, zusätzlich zu den 16 Infizierten, die vorher bekannt waren. Am Freitag folgte dann die Testung der 220 restlichen Breckle-Mitarbeiter. Hier stehen die Ergebnisse noch aus.

Der Matratzenhersteller Breckle hat seine Produktion weiterhin komplett eingestellt, der Großteil der rund 350 Mitarbeiter befindet sich in vom Gesundheitsamt angeordneter, häuslicher Quarantäne.  (kat)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.