Landkreisweit über Wochenende 19 Neuinfektionen

Helios-Klinik Northeim setzt wegen Coronafällen alle Operationen aus

Die Helios Albert-Schweitzer-Klinik in Northeim.
+
Die Helios-Klinik in Northeim aus der Vogelperspektive (symbolbild).

Northeim – Nachdem zwei Patienten positiv auf Corona getestet worden sind, hat die Northeimer Helios-Klinik alle planbaren Operationen und Behandlungen bis einschließlich Mittwoch, 4. November, ausgesetzt.

Wie Kliniksprecher Martin Wilmsmeier mitteilte, seien die Patienten, die wegen anderer Diagnosen in der Klinik aufgenommen worden waren, zunächst negativ auf Corona getestet worden. Bei einem weiteren Test im Verlauf ihres Klinikaufenthalts seien ihre Tests dann positiv ausgefallen.

Beide Patienten sind laut Wilmsmeier sofort isoliert worden. Ferner haben die Nachverfolgung und weitere Coronatests begonnen.

Insgesamt sind vier Covid-19-Patienten in der Klinik, einer davon auf der Intensivstation.

Helios bittet Patienten, sich vor dem Gang in die Klinik unter Telefon 0 55 51/ 97 16 00 im Ambulanzzentrum zu informieren.

Die Zahl der akut mit dem Coronavirus infizierten Menschen im Kreis Northeim ist auf 193 gestiegen. Laut Land Niedersachsen beträgt die 7-Tageinzidenz pro 100 .000 Einwohner 35,5.

Landkreisweit sind laut Kreisverwaltung seit Freitag 19 Neuinfektionen hinzugekommen. Die Ansteckungswege sind teilweise auf Kontakte zu Infizierten zurückzuführen, teilweise unbekannt. Gleichzeitig haben drei Personen die Infektion überstanden.

Die im Kreis akut Infizierten verteilen sich wie folgt: Bad Gandersheim (133), Bodenfelde (1), Dassel (4), Einbeck (17), Hardegsen (5), Kalefeld (6), Katlenburg-Lindau (1), Moringen (0), Nörten-Hardenberg (1), Northeim (21) und Uslar (4). Insgesamt haben sich 407 Menschen mit Covid-19 angesteckt, 207 sind wieder genesen, 7 sind im Zusammenhang mit einer Coronainfektion gestorben.  ows

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.