Keine Besuchszeiten mehr

Coronavirus: Northeimer Tierheim schließt, vermittelt aber weiter Tiere

+

Wegen der Ausbreitung des Coronavirus schließt das Tierheim Northeim für Besucher.

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus auch im Landkreis Northeim und zum Schutz der Besucher und Mitarbeiter des Northeimer Tierheims, hat sich der Tierschutzverein Northeim dazu entschlossen, den öffentlichen Zugang zum Tierheim durch Besucher deutlich einzuschränken.

Interessenten für die Vermittlung von Hunden, Katzen und Kleintieren haben jedoch weiterhin die Möglichkeit, sich telefonisch oder per Email an das Tierheim zu wenden und einen Termin zu vereinbaren.

Das Katzenhaus, die Hundehäuser und der Kleintierbereich werden darum ab sofort für den spontanen Publikumsverkehr geschlossen. Über den Zeitpunkt der Wiederaufnahme des regulären Tierheimbetriebs will der Tierschutz kurzfristig auf seiner Homepage berichten, heißt es in einer Pressemitteilung.   

Kontakt: tierheim-northeim.de; Tel. 05551/52437, E-Mail: info@tierschutz-northeim.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.