Ursache noch unbekannt

Drei Garagen in Northeim durch Wasserrohrbruch überflutet

+
Fast vollständig überflutet: Die Feuerwehr musste drei Garagen mit Pumpen trocken legen.

Northeim. Die Feuerwehr Northeim musste am Donnerstagmorgen ausrücken, um drei Garagen trocken zu legen, die bei einem Wasserrohrbruch überflutet worden waren.

Aktualisiert um 15.50Uhr.

Die Feuerwehr Northeim ist am Donnerstag wegen eines Wasserrohrbruchs in der Berliner Allee ausgerückt.Gegen 4 Uhr wurden die Einsatzkräfte alarmiert, die mit drei Fahrzeugen und zehn Feuerwehrleuten vor Ort waren. Das Wasser hatte drei Garagen überflutet, in denen noch zwei Fahrzeuge standen.

Eine der Garagen wurde laut Feuerwehr fast vollständig mit Wasser gefüllt. Die Einsatzkräfte pumpten die Garagen leer und legten auch die Kellerräume trocken. Kurz zuvor war es auch in der nahegelegenen Siemensstraße zu einem Rohrbruch gekommen. Das Wasser lief hier aber nur die Straße herunter.

Durch die Reparaturarbeiten kam es zu einer Unterbrechung der Wasserversorgung, wovon rund 50 Haushalte betroffen waren. Gegen Mittag waren die Störungen bereits wieder behoben. Die Ursache ist bisher nicht bekannt. „Vermutlich lag es an Materialermüdung“, sagt Lars von Minden, Sprecher der Stadtwerke. Beide Leitungen stammen aus den 1960er-Jahren. „Obwohl diese eine sehr lange Lebensdauer haben, lässt sich so etwas leider nicht vermeiden.“ Zur Höhe des Schadens gibt es bisher noch keine Angaben.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.