FUSSBALL-OBERLIGA Glombitza, Heine und Schmidt wechseln nach Northeim

Drei Neue für den FC Eintracht Northeim

Bild
+
Laufen künftig für Eintracht Northeim auf: (von links) Torben Glombitza, Tristan Heine und Daniel Schmidt

Northeim – Auf in ein neues Jahr in der Fußball-Oberliga! Seit dem Verbandstag am Samstag hat der FC Eintracht Northeim in dieser Hinsicht endlich die heiß ersehnte Planungssicherheit.

Zwar liefen hinter den Kulissen in den vergangenen Wochen schon längst die Arbeiten für die Serie 2020/2021, doch erst jetzt werden die Ergebnisse nach und nach öffentlich gemacht.

Zwei wichtige Pfeiler im rundum erneuerten Kader sollen Marc Yannik Grunert und Christopher Meyer sein. Trainer Jan Ringling: „Ich bin sehr froh, dass beide dem Verein erhalten bleiben. Sie spielen schon mehrere Jahre in der Oberliga. Diese Erfahrung - gepaart mit ihrer Qualität - wird für uns extrem wichtig sein.“

Für Grunert steht die Entwicklung der jungen Spieler im Vordergrund: „Unsere junge Truppe wird hungrig sein - und da habe ich Bock drauf. Ich möchte mehr Verantwortung übernehmen und den jungen Spielern helfen, sich an den Herrenfußball zu gewöhnen.“

Ähnlich sieht das Torwart Christopher Meyer: „Ich freue mich darüber, dass mit der fortschreitenden Kaderplanung auch die Wiederaufnahme des Spielbetriebs etwas greifbarer wird. Ich freue mich außerdem auf die Aufgabe Oberliga mit dieser jungen Mannschaft und möchte den Umbruch im Verein mitgestalten.“

Passend zum eingeschlagenen Weg der Eintracht, noch mehr auf junge Spieler aus der Region zu setzen, ist die Rückkehr von Torben Glombitza. Der 18-Jährige verließ Northeim vor drei Jahren und wechselte zu Hannover 96. Für die Roten war er zuletzt in der U19 in der Bundesliga Nord/Nordost aktiv, schließt sich nun aber wieder seinem Jugendverein an.

Zurück zu seinen Wurzeln kommt auch Tristan Heine, der zuletzt für den VfV Borussia Hildesheim aktiv war, in der Jugend jedoch ebenso wie Glombitza bereits für die Eintracht gekickt hat. Dritter im Bunde ist Daniel Schmidt (vorher TuSpo Petershütte).

Northeims sportlicher Leiter Oliver Gremmes freut sich über die Transfers: „Mit Torben kommt ein Talent zurück nach Northeim. Er soll im Oberligakader Fuß fassen und seine Qualitäten unter Beweis stellen. An ihm werden wir noch viele Jahre Freude haben.“

Anfang April hatte die Eintracht einen großen personellen Umbruch angekündigt und die Abgänge von etlichen Spielern bekannt gegeben: Christian Horst, Thorben Rudolph, Melvin Zimmermann, Linus Baar, Paul Mähner, Hanno Westfal, Julian Kratzert, Richard Hehn, Cetin Erbek und Maurice Fiolka verlassen den Klub und haben teilweise bereits neue Vereine gefunden. So wurde Melvin Zimmermann kürzlich als Neuzugang beim Regionalligisten HSC Hannover vorgestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.