Unfall nahe Northeim

Auto-Fahrer übersieht Stoppschild: Wagen überschlägt sich und landet auf Acker - mehrere Verletzte

Im Kreuzungsbereich der Kreisstraße 414 und 421 bei Sudheim
+
Unfall Im Kreuzungsbereich der Kreisstraße 414 und 421 bei Sudheim

Bei einem Unfall nahe Northeim werden drei Personen verletzt. Zwei Autos kollidieren miteinander, eines landet auf einem Acker.

Northeim - Im Kreuzungsbereich der Kreisstraße 414 und 421 bei Sudheim (Ortesteil von Northeim) ereignete sich am Samstagmittag (24.04.2021) ein Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen und einem Sachschaden von 60.000 Euro. Darüber berichtet die Polizei. Ein 40-Jähriger aus Freiberg hatte laut Polizei auf der K421 aus Bühle kommend in Richtung Sudheim das Stoppschild übersehen und ist in den Kreuzungsbereich gefahren.

Dabei kollidierte er mit dem Auto eines 52-jährigen Wolfsburgers, der auf der B414 in Richtung B3 fuhr. Sein Auto überschlug sich mehrfach und kommt auf einem Feld zum Liegen. Der Wolfburger, seine Beifahrerin und der Unfallverursacher wurden ins Krankenhaus gebracht. Bei einem anderen Unfall auf der B241 nahe Northeim wurde eine Person verletzt. (rom)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.