Er soll auf Platz zwei

Ehemaliger Grüner Jens Hampe will auf FDP-Liste in den Kreistag

Jens Hampe

Northeim. Liberale wollen den Parteilosen bei der Wahlkreiskonferenz auf Platz zwei setzen.

Der stellvertretende Northeimer Landrat Jens Hampe, der im Januar nach innerparteilichen Querelen die Grünen verlassen hatte, tritt bei den Kommunalwahlen am 11. September auf der FDP-Liste an. Dort kandidiert er als Parteiloser für einen Sitz im Kreistag.

„Ich trete bei den Liberalen an, weil ich meine politischen Grundwerte wie die Wahrung der Bürgerrechte, die Demokratie und die Chancengerechtigkeit klar wieder finde“, sagte Hampe, der seit kurzem in Wolbrechtshausen wohnt, der HNA.

Hampe habe mehrere Monate mit sich gerungen, ob er sein Engagement in der Kommunalpolitik in einer anderen Partei weiterführen sollte. „Darüber habe ich viele intensive Gespräche geführt, die mich ermutigt haben, mich weiter einzubringen.“

FDP-Chef Christian Grascha bestätigte die „guten Gespräche“ und kündigte an, dass Jens Hampe bei der Wahlkreiskonferenz der Liberalen am kommenden Montag auf Listenplatz zwei für den Wahlbezirk Moringen, Hardegsen, Nörten und Katlenburg-Lindau für die Kreistagswahl präsentiert werde. Hampe nannte als Schwerpunkt seiner Arbeit die Förderung der Gründerkultur im Landkreis Northeim.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.