Jeweils nur geringe Beute

Einbruchserie in Northeim: Vier Taten in zwei Nächten

Foto:  dpa

Northeim. Eine Einbruchserie beschäftigt die Polizei im Landkreis Northeim. Vier Taten sind bei den Ermittlern angezeigt worden.

So sind Einbrecher in der Nacht zu Samstag in das Kochlöffel-Restaurant am Northeimer Münster eingestiegen. Bei ihrer Suche nach Diebesgut fiel ihnen nach Polizeiangaben nur ein geringer Geldbetrag in die Hände. Den Gesamtschaden kann die Polizei noch nicht beziffern.

Ebenfalls in der Nacht zu Samstag brachen Diebe in ein vor einem Haus an der Northeimer Hindenburgstraße abgestelltes Auto ein. Sie entwendeten einen Verstärker. Die Polizei schätzt den Schaden auf 500 Euro.

Bereits in der Nacht zum vergangenen Freitag sind Unbekannte in das unbewohnte Pfarrhaus in Harriehausen eingebrochen. Die Täter durchsuchten die Räume.

In der gleichen Nacht sind Einbrecher außerdem in Kreiensen in das PSV-Heim eingestiegen. Die Beute der Einbrecher bestand aus einer geringen Menge Geld. Zusammen mit den Schäden am Gebäuden schätzt die Polizei auch hier den Schaden auf 500 Euro. (ows)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.