Taucher bergen Tresor

Einbrecher verursachen 20.000 Euro Schaden während Christmesse

+

Northeim. 20.000 Euro Schaden haben Einbrecher am Heiligen Abend verursacht, während die Bewohner eines Northeimer Hauses am Wieter in der Christmesse waren.

Zu dem Einbruch, der einen Feuerwehreinsatz zur Folge hatte, sucht die Polizei jetzt dringend Zeugen.

Die unbekannten Täter haben sich zwischen 17.30 und 18.20 Uhr Zugang zu einem Wohnhaus in der Straße Am Waldrand verschafft. Dabei wurde laut Polizei Northeim die Balkontür eingeschlagen. In der Wohnung wurde neben kleineren Geldbeträgen ein Tresor mit Geld, Schmuck und Münzen entwendet. Der Gesamtschaden beträgt rund 20.000 Euro.

Wie die Polizei auf HNA-Anfrage mitteilt, gab es bis zum heutigen Vormittag keine weiteren Anhaltspunkte auf den Verbleib des Tresors, bis schließlich ein Passant am Tourlaviller Wall/Wieterstraße einen Tresor in den Ententeichen entdeckte. Die Polizei, die Feuerwehr Northeim sowie Taucher der Umweltfeuerwehr rückten aus.

Kurz nach 13 Uhr wurde der Tresor dann zusammen mit weiterem Schmuck geborgen. Dazu gingen Taucher, gesichert mit einer Leine, in das fünf Grad kalte Wasser vor. Zur Sicherheit der Einsatzkräfte war zudem die Arztgruppe mit einer Notärztin und einem Rettungsassistenten vor Ort. Die Fundstücke konnten schließlich zweifelsfrei dem gestrigen Einbruch zugeordnet werden, teilen die Beamten mit.

Die Polizei Northeim bittet mögliche Zeugen um Mithilfe bei der Aufklärung der Tat. Es liegen Hinweise auf einen roten Kleinwagen, möglicherweise auf einen Peugeot 207 vor, heißt es. Das Kennzeichen soll mit „H" begonnen haben. Personen, die Hinweise zum Fahrzeug geben können, oder verdächtige Personen beim Ententeich gesehen haben, werden gebeten, sich umgehend mit der Polizei Northeim in Verbindung zu setzen. Kontakt: 0 55 51/ 700 5 115. 

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.