Geld und Schmuck gestohlen

Einbruchsserie in Northeim: Polizei bittet um Hinweise

Northeim. Eine Serie von Einbrüchen hat die Polizei in Northeim am Wochenende beschäftigt. Auch aus Nörten-Hardenberg wurde ein Einbruch gemeldet. Die Schadenshöhe ist derzeit noch nicht bekannt.

Aktualisiert um 11.42 Uhr

In der Zeit von Freitag, 9.30 Uhr, bis Samstag, 10 Uhr, brachen bislang unbekannte Täter in drei Häuser an der Lortzingstraße und der Silcherstraße ein. Sie gelangten jeweils gewaltsam über Fenster auf den Gebäuderückseiten in die Häuser und entwendeten Schmuck und Bargeld.

Am Samstagmorgen konnte die Eigentümerin eines Hauses an der Johann-Georg-Leuckfeld-Straße einen weiteren Einbruch verhindern. Gegen 4 Uhr ertappte sie einen Unbekannten beim Versuch, über ein Fenster in das Haus einzudringen. Der Täter konnte flüchten. Einbruch auch in Nörten Zwischen Samstag, 16 Uhr, und Sonntag, 3 Uhr, wurden zwei weitere Häuser am Hengstbachweg und am Merianblick von Einbrechern aufgesucht. Diese hebelten jeweils die rückwärtige Terrassentür auf. Im gleichen Zeitraum wurde auch die Terrassentür eines Hauses in Nörten-Hardenberg aufgebrochen. In allen drei Fällen waren die Bewohner nicht zu Hause. Die Täter stahlen Geld und Schmuck. Ein Tatzusammenhang kann derzeit weder bestätigt noch ausgeschlossen werden.

Die Northeimer Polizei bittet unter Tel. 0 55 51/7 00 50 um Hinweise von Nachbarn oder Zeugen, die zur Aufklärung der Taten beitragen können. (ykr)

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.