Mehrere Feuerwehren im Einsatz

Elektroherd brannte im Keller: 10.000 Euro Schaden in Hillerse

+
Einsatz in Hillerse: Im Keller eines Einfamilienhauses hatte ein Elektroherd Feuer gefangen.

Hillerse. Bei einem Brand in einem Einfamilienhaus am Grünen Ring in Hillerse ist am Freitagmorgen ein Schaden von rund 10.000 Euro entstanden.

Die 76-jährige Bewohnerin des Hauses kam mit dem Schrecken davon. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatte ein als Ablage genutzter Elektroherd Feuer gefangen, wodurch darauf befindliche Dosen mit Lebensmitteln sowie am Herd gelagertes Altpapier in Mitleidenschaft gezogen wurden.

Warum es zu dem Brand kam, ist noch nicht abschließend geklärt. Die Bewohnerin hatte den Brand gegen 8 Uhr bemerkt und anschließend die Feuerwehr alarmiert. Die konnte einen größeren Gebäudeschaden verhindern. Mehrere Feuerwehrleute gingen unter Atemschutz in den Keller vor, berichtet ein Sprecher der Feuerwehr. Nach etwa 15 Minuten hatten sie das Feuer gelöscht. Durch die Hitzeentwicklung wurden allerdings zwei Fensterscheiben zerstört. Neben der Hillerser Feuerwehr waren auch Kameraden aus Northeim, Höckelheim, Sudheim, Bühle und Hammenstedt im Einsatz. Mit einem Hochleistungslüfter wurde das Haus anschließend gelüftet.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.