Energieberatung: Andrang beim Gebäudecheck

Archivbild

Northeim. Die Kampagne „Gut beraten: Energiesparen!", die der Landkreis Northeim mit der Verbraucherzentrale Niedersachsen ins Leben gerufen hat, ist auf großes Interesse gestoßen.

Bereits nach zwei von insgesamt acht Wochen Laufzeit liegen über 250 Anmeldungen für Gebäudechecks vor, heißt es in einer Mitteilung der Kreisverwaltung.

Die ersten Checks seien von den beiden Energieberatern Gabriele Frühholz und Heinz Janssen bereits vorgenommen worden, betont Kreis-Pressesprecher Dirk Niemeyer. Viele weitere Termine für Gebäudechecks seien vereinbart. Zur Bewältigung der großen Nachfrage würden jetzt sogar vier zusätzliche Energieberater aus den Nachbarregionen hinzugezogen.

Ab sofort werden nach Angaben des Kreis-Sprechers folgende Energieberater für Haus-Checks zuständig sein:

• Boris Schwitalski für den Raum Einbeck und Dassel,

• Walter Wichmann für den Bereich Einbeck, Dassel und Bad Gandersheim,

• Stefan Haas für den Raum Northeim, Moringen, Nörten-Hardenberg und Katlenburg-Lindau,

• Florian Lörincz für Northeim, Moringen, Katlenburg-Lindau, Bad Gandersheim und Kalefeld,

• Gabriele Frühholz für den Raum Northeim, Moringen, Nörten-Hardenberg und Katlenburg-Lindau und

• Heinz Janssen für die Region Raum Uslar, Bodenfelde, Hardegsen und Dassel.

Trotz der großen Nachfrage können sich laut Niemeyer aber weiter Interessenten für den Gebäudecheck anmelden, und zwar unter Tel. 05551/708732. Es gebe allerdings eine Warteliste. Anrufer erhalten innerhalb von zwei bis drei Wochen den Rückruf eines Beraters, um dann einen Termin zu vereinbaren.

Kreis bittet um Geduld 

Aufgrund des Andrangs bittet der Landkreis um etwas Geduld. Die Check-Termine könnten auch weit im Sommer liegen. Die Beratung kostet 20 Euro. Die Gebühr sei direkt an den Berater zu zahlen.

Die nächste Fachveranstaltung im Rahmen der Kampagne findet am Mittwoch, 27. Mai, ab 18 Uhr im Hotel Sachsenross in Lütgenrode statt und befasst sich mit dem Thema Heizung.

Folgende Vorträge sind in Lütgenrode vorgesehen: Bestehende Heizungssysteme optimieren (Referent: Heinz-P. Janssen), Heizungserneuerung und Nutzung regenerativer Energien (Referentin: Gabriele Frühholz). Der Eintritt ist frei. In der Veranstaltung werden kostenlose Gebäudechecks verlost. Auch ein kleiner Imbiss wird geboten. (goe)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.