Polizei geht von mindestens 150.000 Euro Schaden aus

Großeinsatz in Northeim wegen eines Dachstuhlbrands

Northeim. Ein brennender Dachstuhl an der Göttinger Straße hat am Freitag für einen Großeinsatz in Northeim gesorgt. Dabei entstand ein Schaden von mindestens 150.000 Euro, schätzt die Polizei.

Gegen 15 Uhr wurde Vollalarm für die Northeimer Feuerwehren ausgelöst. Das Feuer brach offenbar im Dachgeschoss des Mehrfamilienhauses aus, das sich an der Stettiner Straße, einer Parallelstraße zur Göttinger Straße (Bundesstraße 3) befindet. Der Brand griff anschließend auf den Dachstuhl über, der ebenf

Zuletzt aktualisiert
um 13.40 Uhr.

alls vollständig ausbrannte. Der Dachstuhl des Nachbarhauses wurde durch die Löscharbeiten in Mitleidenschaft gezogen. Nach ersten Erkenntnissen bemerkten vorbeifahrende Autofahrer gegen 15 Uhr das Feuer und alarmierten die Feuerwehr. Passanten machten die Bewohner des Gebäudes und des Nachbarhauses auf die Gefahr aufmerksam, indem sie von Wohnung zu Wohnung liefen. So wurde glücklicherweise niemand durch den Brand verletzt.

Offenbar galten zwei Person zunächst als vermisst, wenig später stellte sich dann aber heraus, dass sie zum Zeitpunkt des Brandes bei der Arbeit waren. Das Mehrfamilienhaus mit mehreren Wohnungen ist derzeit unbewohnbar. Die betroffenen Familien werden von der Stadt Northeim versorgt und untergebracht, heißt es im Pressebericht der Polizei. Helfer des Deutschen Roten Kreuzes kümmerten sich um die Betroffenen und versorgten sie mit Kleidung und Decken aus der Kleiderkammer. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot vor Ort. Insgesamt 70 Einsatzkräfte waren unter der Leitung des Northeimer Stadtbrandmeisters Günther Brünig im Einsatz.

Neben der Schwerpunktfeuerwehr Northeim wurden auch die Ortsfeuerwehren Langenholtensen, Denkershausen, Lagershausen und Imbshausen aus dem Löschzug 1 alarmiert. Die Feuerwehren Hillerse, Sudheim, Bühle und Hammenstedt (Löschzug 2) wurden nachalarmiert. Darüber hinaus waren die Baufachberater der Feuerwehr und das THW Northeim im Einsatz, teilte ein Feuerwehrsprecher mit. Der Rettungsdienst war mit haupt- und ehrenamtlichen Kräften des Deutschen Roten Kreuzes und der Johanniter vor Ort. Für die Dauer der Löscharbeiten musste die angrenzende Göttinger Straße innerörtlich gesperrt werden. Der Verkehr wurde umgeleitet. Das Fachkommissariat 1 der Polizeiinspektion Northeim hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Großeinsatz in Northeim wegen eines Dachstuhlbrands

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.