Experten raten: Motorradfahrer sollten langsam Gas geben

+
Start in die Motorrad-Saison: Experten raten, es langsam angehen zu lassen.

Northeim. Der Frühling ist für die meisten Motorradfahrer das Startsignal in die neue Zweirad-Saison. Besonders an Ostern sind viele Biker unterwegs.

Die Experten von Polizei und Fachhandel raten dazu, den Gasgriff ihrer Maschinen speziell in der Anfangsphase mit Bedacht zu betätigen, um unnötigen Gefahren aus dem Weg zu gehen.

Gerade jetzt am Osterwochenende, an dem erfahrungsgemäß viele Biker unterwegs sind, appelliert die Polizei zur umsichtigen Fahrweise, zumal es für viele die erste Ausfahrt des Jahres sein wird.

Denn die Statistik spricht eine deutliche Sprache. Im vergangenen Jahr gab es allein im Landkreis Northeim 52 Kradunfälle mit 24 Leicht- und elf Schwerverletzten und einem Toten.

Wer sich auf sein Motorrad schwingt, sollte sich zuvor vom einwandfreien Zustand des Bikes überzeugen, denn die Standzeit über die Wintermonate hinterlässt in der Regel Spuren. Die Prüfung von Reifenprofil und Luftdruck gehören ebenso dazu wie die Kontrolle des Ölstands, der Batterie und der Bremsen sowie der allgemeinen Funktionstüchtigkeit, rät André Crois, Verkaufsleiter des größten Motorradhandels in Südniedersachsen, dem Bikers Point in Uslar.

„Die meisten Motorradfahrer sind technisch versiert“, sagt Crois. Wer sich damit nicht auskenne, sollte sich für einen Frühjahrscheck beim Händler entscheiden, den es schon für 30 bis 60 Euro gebe. Ebenso entscheidend wie der technisch gute Zustand der Maschine sei die Ausrüstung der Fahrer. Nicht nur der Helm, auch Anzug, Handschuhe und Stiefel sollten top in Ordnung sein, sagt Crois.

Das sieht Polizeihauptkommissar Dieter Armbrecht von der Polizeiinspektion Northeim ganz genauso, dem die Prävention besonders am Herzen liegt. Jeder Unfall, der durch richtige Vorsorge oder vernünftige Fahrweise vermieden werden könne oder durch entsprechende Schutzkleidung glimpflich ausgehe, sei ein Gewinn.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.