Falsche 20- und 50-Euro-Scheine in Northeim aufgetaucht

Falschgeld auf der Straße und im Briefkasten

Symbolbild Geldscheine
+
Falsche Geldscheine wurden in Northeim verteilt. (Symbolbild)

In der Northeimer Innenstadt sind zwischen Donnerstag, 20 Uhr, und Freitag, 14 Uhr, in verschiedenen Briefkästen und auf dem Gehweg falsche 20- und 50-Euro-Scheine aufgetaucht, das teilte die Polizeiinspektion Northeim jetzt mit.

Northeim – Die Banknoten sehen laut Polizei auf den ersten Blick täuschend echt aus. Allerdings würden sämtliche Sicherheitsmerkmale bei den Scheinen fehlen und auf der Rückseite sei klein das Wort „Copy“ aufgedruckt.

Es wurde, so die Polizei, ein Strafverfahren gegen die unbekannten Beschuldigten wegen des Inverkehrbringens von Falschgeld eingeleitet.

Sollten weitere gefälschte Geldscheine in Northeim auftauchen, gibt die Polizei den dringenden Rat, keine Einlöseversuche zu unternehmen. Denn damit mache sich der Finder ebenfalls strafbar. (rom)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.