Fehlalarm: Gymnasium Corvinianum wurde geräumt

Northeim. Als Fehlalarm hat sich am Freitagvormittag eine Bombendrohung am Northeimer Gymnasium Corvinianum entpuppt.

Nach Angaben von Polizei und Schulleitung war während der ersten großen Pause eine telefonische Drohung eingegangen. Daraufhin wurde die Schule geräumt. Ehe die Suche nach einem Sprengkörper begann, stellte sich aber bereits heraus, dass es sich um einen Fehlalarm gehandelt hat.

„Die Notfallevakuierung hat hervorragend geklappt“, zog Schulleiter Christoph Dönges hinterher ein positives Fazit der Aktion. Die Schüler hätten sich in der Schulsporthalle und im Schulgarten gesammelt. Eine Schulstunde sei verloren gegangen, dann sei der Unterricht normal fortgesetzt worden.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.