16 bestehen die Prüfungen

Feier bei der Northeimer Kreisverwaltung – Alle Nachwuchskräfte bleiben beim Landkreis

Eine Gruppe von Menschen ist verteilt stehend auf der Treppe eines Treppenhauses zu sehen.
+
Bestanden: Landrätin Astrid Klinkert-Kittel (vorn rechts), Personalrat und Ausbildungsleitung gratulierten den neuen Verwaltungsfachangestellten.

16 Auszubildende und Studierende aus der Northeimer Kreisverwaltung haben jetzt ihre Prüfungen bestanden und bleiben dem Landkreis treu.

Northeim – Die Verwaltungsspitze, der Personalrat und die Verantwortlichen für die Ausbildung nutzten jetzt eine kleine Feierstunde, um den Nachwuchskräften, die alle weiter beim Landkreis beschäftigt bleiben, zu gratulieren. Ihre dreijährige Ausbildung haben Markus Adler, Antonia Bense, Jevin Cengiz, Caroline Diedrich, Larissa Kulp, Ina Sophie Löffler und Melanie Oberdieck mit dem erfolgreichen Bestehen der Prüfung zu Verwaltungsfachangestellten abgeschlossen.

Seine dreijährige Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration hat David Schröder ebenfalls mit erfolgreich bestandener Prüfung beendet. Alle acht Nachwuchskräfte haben beim Landkreis Northeim unbefristete Arbeitsverträge in verschiedensten Bereichen erhalten, heißt es in einer Pressemitteilung des Landkreises.

Den Titel des Kreisinspektors und der Kreisinspektorin dürfen Alexander Ofori Afram, Gerrit Nagel und Jemina Pohl nach erfolgreicher Beendigung ihres dualen Studiums (Bachelor of Arts – Fachrichtung Allgemeine Dienste) künftig tragen. Ebenfalls könne sich Ronja Schrader über den Titel Bachelor of Arts mit der Fachrichtung Soziale Arbeit freuen.

Bestanden: Landrätin Astrid Klinkert-Kittel (vorn links), Personalrat und Ausbildungsleitung gratulierten den erfolgreichen Bachelor-Studenten und Angestellten.

Bereits einige Jahre als Angestellte hatten Luisa Bräuniger, Wiebke Brünig, Isabell Diekmann und Sven Krautwurst beim Landkreis Northeim gearbeitet, bevor sie sich jetzt mit dem Absolvieren des Angestelltenlehrgangs, Teil II, für höherwertige Tätigkeiten qualifiziert haben.

Für alle gab es von Landrätin Astrid Klinkert-Kittel ein kleines Präsent zur Erinnerung an den Karrierestart beim Landkreis Northeim. Sie bedankte sich bei den Nachwuchskräften, dass sie sich nach bestandener Prüfung weiterhin für den Landkreis Northeim als Arbeitgeber entschieden hätten. Auch Personalratsvorsitzende Marion Niggl-Stadniczuk, die Fachbereichsleiterin für Prozessmanagement und Demografie, Bianca Wollenweber, und Ausbildungsleiterin Vanessa Dreyer nutzten die Gelegenheit zum Gratulieren.

Als Arbeitgeber suche der Landkreis Northeim regelmäßig neue Nachwuchskräfte und bilde dafür auch umfangreich selbst aus, heißt es weiter in der Landkreis-Mitteilung.

Auch im nächsten Jahr biete die Kreisverwaltung wieder einige Ausbildungsplätze an.

Aktuell seien Bewerbungen für die Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellten mit Bewerbungsfrist sowie zum/zur Kreisinspektor-Anwärter/in (beides mit Bewerbungsfrist bis 13. September 2020) und zum/zur Lebensmittelkontrollsekretär-Anwärter/in (bis 31. Oktober) sind über das Internet unter landkreis-northeim.de möglich. (Axel Gödecke)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.