4120 Menschen waren im Juli als arbeitslos registriert

Ferienzeit: Agentur zählt mehr Arbeitslose im Landkreis Northeim

Northeim. Im Ferienmonat Juli ist die Arbeitslosigkeit im Landkreis Northeim spürbar gestiegen. Wie die Arbeitsagentur Göttingen mitteilte, wuchs die Arbeitslosenquote von 5,6 auf 5,9 Prozent, liegt damit aber noch 0,4 Punkte unter dem Wert vom Juli 2016.

4120 Menschen waren im Juli als arbeitslos registriert. Das sind 175 mehr als im Juni, aber noch 262 weniger als im Vorjahresmonat.

In ganz Südniedersachsen ist die Entwicklung ähnlich. Im Agenturbezirk Göttingen beträgt die Quote 6,0 Prozent, also 0,2 Punkte mehr als im Juni, aber 0,1 Punkte weniger als im Juli 2016.

Für den Chef der Arbeitsagentur Göttingen ist das eine normale Entwicklung. „Die Monate Juli und August weisen die höchsten Bewegungsdaten auf“, betonte er. Jobcenter und Arbeitsagentur verzeichneten in diesen Monaten die höchste Zahl der Zugänge und Abgänge aus und in Arbeit, Ausbildung und Maßnahmen. Dabei spielt nach seinen Worten die Arbeitslosmeldung von Schulabgängern und Ausbildungsabsolventen ebenso eine Rolle wie das Auslaufen von Arbeitsverträgen zum Halbjahresende. Außerdem verschieben Betriebe urlaubsbedingt geplante Einstellungen.

Rubriklistenbild: © Weiss

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.