Polizei: Zeugin hat explodierende Feuerwerkskörper gehört

Feuer in Höckelheim: Wohnhaus ist nicht zu retten

+

Höckelheim. Im Rahmen der Ermittlungen zum Wohnhausbrand in Höckelheim sucht die Polizei dringend drei Jugendliche als Zeugen. Brandstiftung ist nicht auszuschließen.

Bei dem Brand am Sonntagabend im Ortskern von Höckelheim ist ein Sachschaden von mindestens 200.000 Euro entstanden. Neben der Scheune wurde auch das direkt angrenzende Fachwerk-Wohnhaus an der Straße „Hackeberg“ vor allem durch Löschwasser so stark in Mitleidenschaft gezogen, dass es vermutlich abgerissen werden muss, hieß es Montag.

Völlig unklar ist laut Polizei Northeim die Brandursache: Eine Zeugin will kurz vor Ausbruch des Feuers explodierende Feuerwerkskörper gehört haben. Außerdem wurden wenig später im Bereich der Torstraße drei Jugendliche im Alter zwischen 12 und 16 Jahren gesehen, die jetzt als dringende Tatzeugen gesucht werden. Vorsätzliche schwere Brandstiftung sei daher als Ursache nicht auszuschließen, so ein Polizeisprecher. Auch ein technischer Defekt in der Scheune, eventuell an den Stromleitungen, sei als Auslöser des Feuers möglich. Fest stehe nur, dass der Brand direkt in der Scheune ausgebrochen ist, heißt es weiter.

Zwei im Haus lebende Schwestern im Alter von 27 und 32 Jahren hatten das Feuer kurz vor 16.30 Uhr bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Die Schwestern kamen mit einem Schock vorsorglich ins Krankenhaus, so die Polizei. Sie und ihre Eltern kamen bei Freunden in Northeim unter.

Mehr als 100 Feuerwehrleute aus Höckelheim und den umliegenden Ortschaften hatten während der stundenlangen Löscharbeiten am Sonntagabend versucht, das Wohnhaus zu retten, doch die Lehmwände und -decken weichten so stark durch, dass jetzt Einsturzgefahr herrscht. „Das Wasser stand 30 Zentimeter hoch im Erdgeschoss des Hauses“, sagte ein Polizeisprecher am Montag.

Die drei Jugendlichen sowie weitere Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. 05551 / 700 50 bei der Northeimer Polizei zu melden.

Scheune in Höckelheim brennt nieder

Scheune in Höckelheim brennt nieder
Scheune in Höckelheim brennt nieder © Plikat/HNA
Scheune in Höckelheim brennt nieder
Scheune in Höckelheim brennt nieder © Plikat/HNA
Scheune in Höckelheim brennt nieder
Scheune in Höckelheim brennt nieder © Plikat/HNA
Scheune in Höckelheim brennt nieder
Scheune in Höckelheim brennt nieder © Plikat/HNA
Scheune in Höckelheim brennt nieder
Scheune in Höckelheim brennt nieder © Plikat/HNA
Scheune in Höckelheim brennt nieder
Scheune in Höckelheim brennt nieder © Plikat/HNA
 © Plikat
 © Plikat
 © Plikat
 © Plikat
 © Plikat
 © Plikat
 © Plikat
 © Plikat
 © Plikat
 © Plikat
 © Plikat

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.