Leidenschaft mit Kamera: Northeimerin setzt Dinge und sich selbst in Szene

Northeim. Nein, in ein normales Schema passt sie wirklich nicht hinein – aber das ist positiv gemeint. Melanie Lieseberg aus Northeim hat eine große Leidenschaft fürs Fotografieren.

Sie erfindet sich und ihre Umgebung täglich neu und hält diese Momente mit der Kamera und dem Handy fest.

Die 45-Jährige steht erst relativ kurz hinter der Kamera. Seit eineinhalb Jahren lässt sie ihrer Fantasie freien Lauf. Sie drückt aber nicht einfach so auf den Auslöser, sie inszeniert ihre Fotos mit zum Teil sehr großen Aufwand. Ihr Lieblingsmotiv ist schnell zu erkennen: Das ist sie selbst.

Die Northeimerin erfindet sich irgendwie immer wieder aufs Neue. Kaum ein Motiv ist ihr fremd. Wenn ihre jüngste Kreation fertig ist, findet diese zum Beispiel Eingang bei Facebook verbunden mit netten Grüßen an ihre Freunde. Lieseberg, die lange Jahre als Näherin bei Wilvorst beschäftigt war, nutzt auch noch andere öffentliche Portale, bekommt für ihre Fotos hin und wieder sogar Honorare.

Melanie Lieseberg in ihrem Element: Ihre Fotomotive sind vielfältig und interessant. Ihr Mann Dirk (rechts) sagt deshalb auch: „Meine Frau überrascht mich jeden Tag aufs Neue."

Sehr gern bastelt sie an Fotos daheim. Wenn alles, was sie sich vorgenommen hat, aufgebaut und am richtigen Platz ist, schießt sie das Motiv per Fernauslöser. Verrückte Ideen sind ihr nicht fremd. „Ich war schon als Rotkäppchen verkleidet und mit einem Messer ausgestattet an der Wilhelmswiese unterwegs.“

Ihre Handschrift ist bei den meisten Fotos schnell zu erkennen. Sie hantiert gern und oft mit Legofiguren, die sich zum Beispiel in einer Schaumkuss-Pyramide eine süße Schlacht zu liefern scheinen oder Lucky Luke auf seinem Pferd Jolly Jumper am Ufer des Freizeitsees reitet. Oder Burt Simson hält eine Pusteblume in der Hand. Aber auch reine Landschaftsaufnahmen sind ihr Ding.

Melanie Lieseberg hat noch eine weitere große Leidenschaft - die zur Musik und ganz speziell zur ehemaligen Discothek Florida (1981 - 1989) am Northeimer Mühlenanger. „Dort habe ich meine wilden Jugendjahre verbracht, erinnert sie sich nur zu gern. Weil ihr Herz noch heute an der damaligen Zeit hängt, hat sie vor vier Jahren eine Florida-Facebook-Gruppe gegründet, die großen Zulauf hat. Nach der jüngsten Revival-Party in der Stadthalle ist die Zahl der Fans auf aktuell 590 angewachsen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.