Bezirksliga

Frauenfußball: Eintracht Northeim macht Boden gut

Northeim. Eintracht Northeim hat in der Frauenfußall-Bezirksliga einen großen Schritt zur Meisterschaft gemacht.

Während der Tabellenführer seine Pflichtaufgabe in Göttingen erfüllte, unterlag Verfolger ESV RW Göttingen II daheim mit 0:6 im Derby gegen den RSV Göttingen 05. Die SG Denkershausen verlor am Sonntag mit 1:5 gegen Sparta Göttingen II.

SG Puma/Weende Göttingen - Eintracht Northeim 0:2 (0:2).  Die Northeimerinnen lösten ihre Pflichtaufgabe souverän. Die frühe Führung durch Sina Ruez (ein Abstauber nach einem Lattentreffer von Blaschnig) erhöhte die stark aufspielende Abwehrchefin Christel Hilgendag mit einem tollen Heber aus rund 25 Metern kurz vor der Pause. Danach tat die Mannschaft von Trainer Florian Becker nicht mehr als nötig. Es gab durchaus noch ein paar gute Gelegenheiten, doch genutzt wurde keine mehr. „Endlich hat die Konkurrenz Federn gelassen und wir haben den Titel wieder in der eigenen Hand“, sagte Becker nach dem Spiel.

- Tore:  0:1 Sina Ruez (6.), 0:2 Christel Hilgendag (39.).

SG Denkershausen/L./L. - Sparta Göttingen II 1:5 (0:1).  Zwei Doppelschläge entschieden die Partie. Laura Goebel mit zwei Treffern nach einer knappen Stunde brachte Sparta klar in Front. Deutlich wurde der Sieg erst in den letzten Minuten, als die Gäste erneut binnen kurzer Zeit zwei Mal jubeln durften.

- Tore:  0:1/0:2/0:3 Goebel (10./55./58.), 1:3 Johanna Honsberg (71.), 1:4 von Jan (88.), 1:5 Meise (90.).

MTV Markoldendorf - SVG Göttingen II 2:3 (1:2).

- Tore:  0:1 Spangardt (24.), 0:2 Ratzlaff (29.), 1:2 Lea Oehlsen (43.), 2:2 Nina Oehlsen (50.), 2:3 Weigand (86.). (mwa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.