Noch drei Personen unter Infektionsquarantäne 

Fünfter Corona-Todesfall im Landkreis Northeim

27.03.2020, Brandenburg, Fürstenwalde: Eine Arzthelferin in Schutzausrüstung hält einen Abstrichtest auf das Coronavirus Sars-Cov-2 in ihren Händen. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ | Verwendung weltweit
+

Northeim – Im Landkreis Northeim gibt es den 5. Todesfall im Zusammenhang mit Corona. Eine ältere Frau sei in einem Krankenhaus verstorben.

Wie der Landkreis Northeim am Freitag mitteilte, sei die Patientin, die bereits im Krankenhaus war, vorsorglich auf Corona getestet worden. Bereits in der Nacht darauf sei sie verstorben. Der Corona-Test fiel positiv aus.

Damit steigt die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen im Landkreis auf 123. 115 Personen haben eine bestätigte Corona-Infektion überstanden. Das ist eine mehr als noch am Donnerstag.

Somit gelten noch drei Einwohner des Landkreises Northeim als mit Corona erkrankt und stehen unter Infektionsquarantäne.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.